Steuerungstechnik

Freie Plätze

im automatischen Hochregallager erkennt eine Durchschubsicherung mit messenden Sensoren. In automatischen Hochregallagern werden diese Sicherungen meist mechanisch, sprich mit aufwendigem Stahlbau, realisiert. Leuze Electronic bietet mit den optischen Distanzsensoren ODS 96B eine wirtschaftlichere und gleichzeitig technisch bessere Lösung für diese Aufgabe.

Der Material- und Montageaufwand, jedes Regalfach mit einer wirksamen Durchschubsicherung auszustatten, ist groß. Außerdem entstehen beim Anstoßen dynamische Regalbelastungen mit entsprechend negativen Auswirkungen auf das Regalsystem. Erste Prävention ist die Fachbelegkontrolle mit Hilfe geeigneter Sensorik. Sie prüft ob Stellflächen tatsächlich frei sind und verhindert so, dass bereits eingelagerte Paletten nach hinten durchgeschoben werden und aus dem Regal fallen. Ein drängendes Problem entsteht jedoch zusätzlich bei schräg oder versetzt stehenden Paletten. Schnell sind im hochdynamischen Betrieb die systembedingten Toleranzen überschritten und die Gabel des Regalbediengerätes verschiebt beim Ein- oder Ausfahren die Palette mit schlimmen Folgen. Mit den optischen Distanzsensoren ODS 96B realisiert Leuze eine wirtschaftliche und wirksame Durchschubsicherung, die gleichzeitig das Regalsystem schont, weil die mechanische Belastung durch anstoßende Paletten vermieden wird.

Die optischen Laser-Distanzsensoren ODS 96B arbeiten nach dem Triangulationsprinzip und nutzen zur Auswertung CCD-Technologie. Sie sind konzipiert für kontinuierliche Distanzmessungen, dynamische Produktvermessung und Positionskontrollen. Mit einem Messbereich von 60 bis 2.000 Millimeter erfüllen sie bereits erfolgreich die Aufgaben der Fachbelegtkontrollen. Ergänzend dazu wird nun die schaltende Funktion für die Realisierung von Durchschubsicherungen genutzt.

Anzeige

Dank Messzeiten von zwei Millisekunden erfassen ODS 96B dynamische Vorgänge bis zu 5-mal schneller als vergleichbare Produkte. Das ermöglicht schnelle Abläufe im Sinne kurzer Lastwechselspiele, bedeutet aber auch engere Raster, also feinere und genauere Informationen mit stabileren Messwerten, was vor allem bei glänzenden, strukturierten oder dunklen Oberflächen sowie bei Temperaturschwankungen die Effizienz der Abläufe deutlich steigert. Mit der schnellen Messwertfolge vereint der ODS 96B hohe Wiederholgenauigkeiten von ±0,5 Prozent, was auch schnellere Einregel beziehungsweise Einstellvorgänge erlaubt. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Seos-Technologie

Die Anlage im Griff

Die Seos-Technologie reduziert Schwingungen von Regalbediengeräten und ermöglicht damit einen höheren Lagerdurchsatz in Hochregallagern, da hohe Beschleunigungswerte realisiert werden, ohne dass Materialbelastung und Verschleiß zunehmen.

mehr...

Staplerflotte

Die Flotte fährt rund um die Uhr

Handling von Ladungsträgern. Im Lager von Centrotherm finden sich Artikel unterschiedlicher Größen, entsprechend flexibel müssen die Fördergeräte sein. Eine Flotte von Unicarriers, für die auch der Akku-Wechsel keine Herausforderung mehr ist, stellt...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Armin Stolzer

„Drastisch sparen“

In der Intralogistik lässt sich durch energieeffiziente Lösungen viel Geld sparen. Wie – das erfragt SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz bei Armin Stolzer, Geschäftsführender Gesellschafter Kasto.

mehr...