Schunk auf der AMB 2018

Andrea Gillhuber,

Intelligente Spanntechnik im Mittelpunkt

Einen Fokus auf Nullpunktspannmodule, Spannblöcke und Greifer setzt in diesem Jahr Schunk. So zeigt der Spanntechnikspezialist unter anderem das elektrisch betätigte Nullpunktspannmodul Vero-S NSE-E mini 90, welches Werkstücke, Bauteile und Paletten innerhalb weniger Sekunden mit einer Wiederholgenauigkeit von <0,005 mm positioniert und spannt.

Nullpunktspannsysteme © Schunk

Das fluidfreie 24-V-Modul findet in Fertigungsumgebungen ebenso Anwendung wie in der Montage, auf Messmaschinen oder im 3D-Druck. Nachdem im letzten Jahr das Vero-S NE3 bezüglich Einzugskraft und Steifigkeit verbessert und serienmäßig mit Staudruckabfrage sowie optionale, federbetätigtem Konusverschluss ausgestattet wurde, kündigt Schunk für die diesjährige AMB an, ein spezielles Modul zur automatisierten Maschinenbeladung sowie ein sensorisches Nullpunkspannmodul vorstellen. 

AMB, Halle 1, Stand H20

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...

AMB 2018

AMB 2018 stellt Rekorde auf

Die AMB 2018 erfüllte nicht nur alle Erwartungen, sie brach auch sämtliche Rekorde. „Aussteller, Besucher und natürlich auch die Messe Stuttgart sind positiv gestimmt – die AMB war ein voller Erfolg“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der...

mehr...