Differenzdruckprüfgeräte

Prüfen in der vierten Generation

Mit dem neuen Cetatest 825 stellt Ceta Testsysteme die vierte Generation der Differenzdruckprüfgeräte vor.

Die neue Serie ermöglicht die Darstellung diverser Informationen. © Ceta

Als Nachfolger der x15-Serie bietet die x25-Serie eine Vielzahl technischer Neuerungen. Das Gehäuse in vier Höheneinheiten hat einen Sieben-Zoll-Touch Screen mit intuitiv bedienbarer Benutzeroberfläche und ermöglicht die Darstellung vielfältiger Informationen (beispielsweise Messkurvendarstellung). Die Bedienung ist sowohl über den Touchscreen als auch über einen Dual-Jog-Dial möglich. Separate Start- / Stopp-Tasten sollen die Bediensicherheit auch in rauer Industrieumgebung sicherstellen.

Durch die Kombination der Vorteile eines echtzeitfähigen Micro-Controller-Systems zur Messwertverarbeitung und einer Industrie-PC-Architektur ergeben sich verschiedene Möglichkeiten, die Funktionalität des Geräts zu erweitern, wie eine flexible Konfiguration zusätzlicher Prüfphasen.

Die Einbindung externer Sensoren ermöglicht die ereignisgesteuerte Anpassung des Prüfprozesses. Der Ringspeicher speichert mehr als eine Million Messwerte. Es sind insgesamt 256 Prüfprogramme verfügbar. Die Pneumatik wurde strömungsoptimiert und das Eigenvolumen des Messkreises deutlich reduziert. Integrierte Sicherheitsfunktionen dienen der Erkennung von internen Systemfehlern. Neben den üblichen Industrieschnittstellen gibt es bidirektionale, drahtlose Anbindungen (Bluetooth, WLAN, NFC). In Kürze soll außerdem eine Ceta-App für Tablets / Smartphones verfügbar sein. Die x25-Serie wird vollständig Schnittstellen-kompatibel zur x15-Serie sein.

Anzeige

Das Cetatest 825 soll im vierten Quartal 2019 verfügbar sein. Weitere Gerätevarianten (Volumenstrom- und Massendurchfluss-Messung) und Mehrkanalgeräte werden zeitnah folgen, so der Hersteller. as

Halle 7, Stand 7207

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Analysesysteme

Neue Lösungen für das Verzahnungsmessen

Gleason präsentiert auf der Messe Control zwei Analysesysteme, die der Verzahnungsprüfung neue Möglichkeiten eröffnen sollen: das 300GMSL Multi-Sensor-Zahnradprüfsystem und das GRSL Zweiflanken-Wälzprüfgerät mit integrierter Lasertechnologie.

mehr...
Anzeige

QS-Messe Control

Alles unter Kontrolle

Im Mai findet die Messe für Qualitätssicherung Control in Stuttgart statt. Dort stellen rund 900 Aussteller ihre Technologien, Verfahren, Produkte und Systemlösungen zur industriellen Qualitätssicherung vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Messarme

Berührungslos messen und scannen

Faro zeigt auf der Control mobile Messarme für die Qualitätssicherung. Das 8-Achsen-System Quantum kombiniert den portablen Quantum-FaroArm beziehungsweise den ScanArm mit einer funktional integrierten, aber physisch getrennten achten Achse.

mehr...