Arbeitstische

Annina Schopen,

Schwingungen nicht erwünscht

Der Experte für die Materialbearbeitung mit Lasern Meko Manufacturing fertigt Komponenten für viele Branchen, darunter auch Medizintechnikunternehmen. Präzision bei der Herstellung und Qualitätskontrolle ist oberstes Gebot. Um die eingesetzten Messgeräte sicher zu platzieren und einwandfrei bedienen zu können, sind stabile Arbeitsplatzsysteme nötig. Item lieferte speziell entwickelte Arbeitstische.

Auf den Arbeitstischen bei Meko sind hochpräzise und empfindliche Messgeräte platziert, daher bestehen hohe Anforderungen hinsichtlich Ergonomie, Steifigkeit und Flexibilität. © Meko

Meko Manufacturing agiert weltweit als Zulieferer für Kunden unter anderem aus der Medizintechnik, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Am Standort in Sarstedt bei Hannover sind gut 250 Mitarbeiter beschäftigt. Item hat schon mehrfach Aluminiumprofile und entsprechende Verbindungselemente nach Sarstedt geliefert, hauptsächlich für den Anlagenbau und die Ausstattung der Büro- und Produktionsräume. Beim aktuellen Projekt geht es um die Ausstattung eines Neubaus mit gut 100 Arbeitsplatzsystemen in der Qualitätskontrolle. Hier waren besondere Anforderungen zu erfüllen, weil auf den Arbeitstischen hochpräzise Messgeräte platziert werden. Mit ihnen erfolgt die Prüfung und Begutachtung kleinster Komponenten, zum Beispiel Stents und Herzklappenstützrahmen, mittels hochauflösender Mikroskope.

Die Arbeitsplatzsysteme müssen schwingungsarm und steif sein. Im Fokus steht auch die Ergonomie; die Höhenverstellung war daher eine grundlegende Anforderung an die neuen Arbeitstische. Allerdings erzeugen höhenverstellbare Tische einen Ruck beim Anfahren oder Stoppen und schwingen häufig nach, was sich negativ auf die Messinstrumente und sensiblen Bauteile auswirkt. Item entwickelte ein Arbeitsplatzsystem, auf dem auch schwere Mikroskope sicher und vibrationsarm bedient werden können. Die Konstruktion ist für 200 Kilogramm Traglast ausgelegt. Zwei elektrische Hubsäulen seitlich am Tisch ermöglichen die Höhenverstellung; eingestellte Arbeitshöhen sind speicherbar und abrufbar. Die geforderte Steifigkeit wurde durch die mittige Platzierung der Tischsäulen an den Seiten realisiert.

Anzeige

Der Arbeitsplatz besteht aus einem Untergestell und einem Aufbau mit Tischplatte, Kabelwanne und zwei Regalböden. Die Tischplatte ist 1.800 Millimeter lang und 600 Millimeter breit. Das Grundgestell ist stets identisch, der Aufbau richtet sich nach Aufgabe und Arbeitsprozess. Auch die Tischplatten sind verschieden, zum Beispiel HPL-beschichtet oder aus Buche Multiplex. Einige Konstruktionen sind mit Magnetrückwänden oder seitlichen Schutzwänden versehen. Auch Lupenleuchten, Druckluftanschlüsse und Regal-böden gehören zum Zubehör. Insgesamt existieren zwei Arbeitsplatz-Grundversionen, die modifiziert und ergänzt werden können. Es sollen weitere Tische nach diesem Muster gefertigt werden, die sich aufgrund des modularen Aufbaus jederzeit verändern lassen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe 9/23

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intelligente Arbeitstische

Klaus belohnt mit Smiley

Permanent überwacht zu werden ist kein sehr angenehmer Gedanke. Dennoch zeigt sich Hermann Mütsch, Elektroingenieur bei Ziehl Abegg, begeistert. Denn der intelligente Arbeitstisch „Schlauer Klaus“ sorgt für eine Null-Fehler-Fertigung und hat...

mehr...
Anzeige

Handarbeitsplätze

Prozessdaten im Blick

Promess stellt einen Handarbeitsplatz vor, der mit modernster Technik ausgestattet ist. Im Nennbereich von 50 Newton bis 30 Kilonewton bieten zwei Varianten viel Flexibilität für diverse Montageprozesse. Der Handarbeitsplatz UFM-C-Compact macht...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagetechnik

Werkzeug servieren

Wo immer Tischwagen im Einsatz sind, werden Werkzeuge und Kleinteile benötigt. Mit einer am Wagen integrierten Sichtlagerbox mit Schubladenfunktion stattet der Bielefelder Transportgerätehersteller vom Braucke jetzt ein zweietagiges...

mehr...

Industrieroboter

Mit Gütesiegel

Hexenschuss, Bandscheibenvorfälle und andere Rückenschmerzen: Die typischen Rückenleiden kosten Europas Wirtschaft jedes Jahr dreistellige Milliardenbeträge. Betroffen ist jeder vierte Angestellte. Diese und ähnliche Meldungen erreichen uns jedes...

mehr...