Montagetechnik

Ohne Kompromisse

Den bürstenlosen Niedervoltschrauber SLB, der einen großen Drehzahl- und Drehmomentbereich abdeckt und dabei gut in der Hand liegt, hat Desoutter präsentiert. Besonders auf die Energieeffizienz sollten Anwender vor der Investition in einen Kleinschrauber achten, meint der Hersteller: An hundert Tagen verbraucht der SLB so viel (oder wenig) elektrischen Strom wie ein Druckluftschrauber an einem einzigen Tag. Wenn die Anwender Leistungsfähigkeit und Komfort zugleich wünschen, ist der SLB richtig, meint Desoutter: Entweder waren bislang die Schrauber sehr schnell, dann lagen sie aber klobig in der Hand. Oder sie waren ergonomisch konstruiert, was vor allem einen angenehmen Griffdurchmesser meint, dann ging das jedoch zu Lasten der Leistung. Der SLB vereint beides – Leistungsfähigkeit und Ergonomie. Die gut ein Dutzend Modelle der Baureihe verfügen über einen Schutz vor elektrostatischen Entladungen und decken große Drehmoment- und Drehzahlbereiche ab: Mit ihren Drehmomenten zwischen 0,02 und 5,0 Newtonmeter sowie Leerlaufdrehzahlen von 500 bis 2.000 pro Minute will Desoutter vor allem Hersteller von Weißer Ware und Heizungen, Wärmepumpen oder Solarmodulen sowie die Medizintechnik, Elektronik und Elektrotechnik ansprechen. Für noch mehr Komfort gehört zu jedem SLB eine Kontrollbox, die zwischen Werkzeug und Steuerung montiert wird. Sie lässt den Schrauber besonders langsam anlaufen, um Schrauben und Werkstück zu schonen. Die Geschwindigkeit kann der Anwender einfach über Tasten an der Steuerung regulieren. Wer mit der Kontrollbox arbeitet, kann sich außerdem von einem Ausgangssignal melden lassen, wenn das Drehmoment erreicht ist. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige