Montagetechnik

Aus dem Gefühl heraus

Schraubverläufe zu beurteilen, ist kein guter Einfall. Besonders dann, wenn es sich um kleine Gewindegrößen beziehungsweise um Kunststoff- oder Blechverschraubungen mit maximal 15 Newtonmeter Drehmoment handelt.

Wer es genau wissen muss, nehme das neue mobile Analysesystem dieses Herstellers. Es steckt in einem fahrbaren System aus Aluminiumprofil und umfasst ein Mess- und Steuergerät, einen Elektro-Handschrauber, ein Servo-Leistungsteil für den Motor, einem Industrie-PC und einem TFT-Monitor. Von der Steuer- und Auswertesoftware Analyse-testXpert gesteuert, werden mit dem Handschrauber Verschraubungen durchgeführt und analysiert, die dann in der Montage mit dem gleichen oder einem ähnlichen Schrauber vorgenommen werden.

Durch die einfache Vorgabe beliebiger Schraubverläufe sind diverse Versuche und Auswertungen möglich wie zum Beispiel das Gewinde-Formmoment bei selbstformenden oder Blechschrauben, der optimale Kernlochdurchmesser oder die optimale Tiefe des Bohrloches bei Formschrauben, das Überdrehmoment, die Streckgrenze und das Bruchmoment von Verschraubungen sowie der Verformungsbeginn von Komponenten. Viele dieser Messwerte lassen sich automatisiert aus dem Schraubverlauf entnehmen. Zur Ermittlung sonstiger Werte kann das System durch zusätzliche Messkanäle erweitert werden.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige