Vision

Mara Hofacker,

Entscheidendes festhalten: High-Speed-Bildverarbeitung

Die Baumer 10 GigE Kameras der QX-Serie werden mit einem erweiterten internen Bildspeicher von 8 GB sowie größerem Funktionsumfang ausgestattet.

Mit 8 GB internem Bildspeicher und 12 Megapixel Auflösung bei 335 Bilder/s ermöglichen die 10 GigE Kameras der QX-Serie die flexible Umsetzung vieler Applikationen im High-Speed-Bereich. © Baumer

Applikationen im Bereich der Prozessverfolgung profitieren damit nach Angaben von Baumer von einer Vervierfachung der zur Verfügung stehenden Inspektionszeit. Außerdem wird die flexible Nutzung des Speichers ermöglicht. Der komplette neue Funktionsumfang wird im 1. Quartal 2019 per Firmware-Update zur Verfügung gestellt.
Mit der Erweiterung des internen Bildspeichers von 2 auf 8 GB lassen sich mehr Bilder speichern und die Aufnahmedauer deutlich erhöhen. Bei 335 Bilder/s und 12 Megapixel Auflösung können damit 2 s aufgezeichnet werden. Wird ein ROI (Region of Interest) mit beispielsweise 2 Megapixel verwendet, erlaubt die flexible Speicherverwaltung die Aufnahme von fast 1.000 Bilder/s und verlängert damit die Aufnahmedauer auf über 4 s. Neben dem Burst Mode stehen zudem zwei neue Buffer Modes zur Verfügung. Sie eröffnen eine noch größere Flexibilität der Speichernutzung. Passend zu den jeweiligen Applikationsanforderungen kann der interne Bildspeicher einmalig oder in Form eines Ringspeichers wiederholt überschrieben werden. Parallel zur Pufferung der Bilder kann per Image Preview zudem ein Vorschaubild übertragen werden. Das vereinfacht die Prozessüberwachung – ganz ohne HDMI-Schnittstelle an der Kamera.

Anzeige

Zur schnellen Übertragung der gepufferten Bilder und zur Reduzierung der Auswertezeit nutzen die Kameras der QX-Serie eine 10-GigE-Vision-konforme Schnittstelle mit einer Bandbreite von 1,1 GB/s. Damit sind sie 10-mal schneller als GigE Vision und um 35 Prozent schneller als Camera Link Full. Das macht sie ideal für Applikationen, die für kurze Sequenzen sehr hohe Bildraten benötigen, etwa in der Prozessanalyse industrieller Applikationen oder in der wissenschaftlichen Forschung.

Vision, Halle 1, Stand F32

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Autonome Anlagen-Reinigung

Dem Schmutz keine Chance

Das Reinigen von Maschinen und Anlagen, insbesondere im sensiblem Lebensmittelbereich, ist eine technische Herausforderung. Häufig sind bestimmte Bereiche schwer zugänglich, außerdem müssen die Anlagen immer optimal sauber sein.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Bildverarbeitungssysteme

Roboter lernen sehen

Roboter unterstützen den Menschen immer stärker bei seinen Tätigkeiten und meistern dabei Hürden, die lange als unüberwindbar galten. Ein Grund dafür: Moderne Vision-Systeme verleihen Robotern einen „Sehsinn“ und eröffnen dadurch ungeahnte...

mehr...
Anzeige

Verzeichnungskorrektur

Vogelperspektive für Fischaugen

Verzeichnete Bilder sind für industrielle Bildverarbeitungsapplikationen problematisch, da die Gefahr besteht, dass sie nicht auswertbar sind. Mit Hilfe einer Echtzeitkorrektur für Verzeichnung, Shading und perspektivische Verzerrung bietet Baumer...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige