Lineartechnik

Sehr hohe Forderungen

die sich zum Teil sogar widersprechen, werden an Messsysteme für die Positionsrückmeldung in Antriebssystemen gestellt: Hohe Auflösung und Genauigkeit, geringer Platzbedarf, niedrige Masse und hohe Messgeschwindigkeit.

Mit seiner Messsystem-Baureihe LIA erfüllt Numerik Jena diese hohen Anforderungen. So werden mit einer neuen Interpolationselektronik Auflösungen bis zu 0,05 Mikrometer erreicht. Die zulässige Verfahrgeschwindigkeit erhöhte sich auf zehn Meter pro Sekunde bei Sinus- beziehungsweise auf 1,6 Meter pro Sekunde bei Rechteck-Signalausgang mit 0,1 Mikrometer Auflösung. Mit einer elektronischen Kompensation von Offset- und Amplitudenschwankungen der Rohsignale wurden außerdem die Interpolationsfehler reduziert. Dazu kommen weitere Merkmale wie Erleichterung des mechanischen Anbaus, kleiner Einbauraum, große Anbautoleranzen sowie einfache Montage, definiertes thermisches Verhalten, mechanische Entkopplung der Maßbänder und mehr.

Die Anwendungsbereiche sind zahlreich. Hier beispielhaft nur einige: Fertigungs- und Inspektionsmaschinen in der Halbleiterindustrie, Messmaschinen und -mikroskope, Lineareinheiten und -antriebe, Roboter, Präzisionsbearbeitungsmaschinen. Weitere Einzelheiten und die technischen Daten dieser Linearmesssysteme finden Sie in einem umfangreichen Prospekt, den Sie über die Kennziffer anfordern können. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebstechnik

Optisch besser

Positionsmesssysteme für DirektantriebeFür Positioniermesssysteme in Regelkreisen mit Direktantrieben gelten besondere Anforderungen hinsichtlich Wegauflösung und kurzperiodische Positionsabweichungen.

mehr...

Zerspanen

Wo bin ich?

Bei Freizeit-Wanderungen reicht es aus, ungefähr zu wissen wo man ist. Wer die Orientierung nicht komplett verliert, der findet schon seinen Weg. Werkzeugmaschinen sollten schon genau wissen, wo sie auf ihren Wegen gerade sind – möglichst...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige