Lineartechnik

Sonderwünsche

werden bei diesem japanischen Anbieter großgeschrieben. Warum? Misumi ist kein Hersteller, sondern ein Handelshaus. Es arbeitet mit etwa 250 Komponentenherstellern in Japan und weltweit zusammen. Das Unternehmen liefert mechanische Standardkomponenten für die Automatisierungstechnik und den Werkzeugbau. Dabei stellt selbst die große Entfernung bis ins Land der aufgehenden Sonne kein Problem dar. Denn schließlich gibt es tägliche Direktverbindungen zwischen Tokyo und Frankfurt. Und so kann die Eschborner Niederlassung auch innerhalb von acht bis zehn Tagen ihre Komponenten liefern – selbst in den ungewöhnlichsten, Kunden spezifischen Abmessungen.

Der dicke Misumi-Katalog enthält mechanische Komponenten und Normalien für die Montageautomatisierung. Er umfasst annähernd 60.000 mechanische Präzisionsbauteile wie Rotations- und Linearwellen, Linearführungen, Kugellaufbüchsen und Trapezgewindespindeln. Sie alle gibt es in einer großen Variation von Abmessungen und Materialien. Bestellen Sie gratis Ihr persönliches Exemplar über die handling-Kennzifferkarte! (Kostenfreie CAD-Daten gibt es online.) gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fabrikautomatisierung

Mechatronische Plattformen

Die Fabrik der Zukunft wird intelligenter, flexibler, vernetzter und softwarebasierter sein als heute. Die neue mechatronische Plattform von Bosch Rexroth verknüpft Lineartechnik-Komponenten mit Elektronik und Software.

mehr...