IoT

Sicherer Einstieg ins IoT

Eatons Whitepaper mit dem Titel „Zuverlässiger Betrieb mit dem richtigen Schutz für Frequenzumrichter“ informiert Maschinenbauer darüber, welche Fehlerstromschutzeinrichtung (Residual Current Devices, RCDs) mit Frequenzumrichtern eingesetzt und Fehlauslösungen vermieden werden können. Durch die Installation einer angemessenen Fehlerstromschutzeinrichtung kann höchstmöglicher Schutz für die Maschine und den Bediener gewährleistet werden. Zusätzlich profitieren Benutzer von einer äußerst energieeffizienten Motorsteuerung.

Eatons Whitepaper mit dem Titel „Zuverlässiger Betrieb mit dem richtigen Schutz für Frequenzumrichter“

„Da Hersteller die Energieeffizienz in ihrem gesamten Betrieb verbessern müssen, wird bei modernen Maschinen zunehmend auf frequenzgesteuerte Antriebe gesetzt“, so Peter-Lukas Genowitz, RCCB Product Manager bei Eaton. „Diese können jedoch Probleme mit elektrischen Schutzvorrichtungen wie Fehlerstrom-Schutzschaltern (RCDs) verursachen. Die Verwendung der falschen Fehlerstromschutzeinrichtung bei diesen Anwendungen kann verheerende Auswirkungen haben, da es zu unerwünschten Auslösungen oder gar zum kompletten Ausfall der Schutzfunktion kommen kann. Die Folge sind kostspielige Maschinenausfälle und eine unsichere Ausrüstung.“
Dies ist das dritte Whitepaper aus einer Reihe, die sich mit Themen rund um Fehlerströme befasst. Darin wird beschrieben, wie Ingenieure den optimalen Fehlerstromschutzeinrichtungen auswählen können, indem sie sich alle möglichen Fehlerstromszenarien vor Augen führen und geeignete RCD-Lösungen für jedes Szenario besprechen. Die Verwendung von digitalen Fehlerstromschutzeinrichtungen wird ebenfalls thematisiert. Diese bieten eine bessere Transparenz im Hinblick auf bevorstehende Fehler und tragen so zur Verbesserung der Maschinenleistung und -verfügbarkeit bei. Schließlich wird erläutert, warum hohe Ableitströme auftreten und wie diese am besten reduziert werden können.

Frequenzumrichter ermöglichen energieeffizientere Prozesse. Diese Schaltungen können allerdings während des normalen Betriebs auch unvermeidliche Ableitströme mit hoher Frequenz verursachen, die bei einem ungeeigneten RCD zu Fehlauslösungen führen können. In dem Whitepaper wird neben den Grundlagen zu Frequenzumrichtern auch informiert welche RCD-Typen in Verbindung mit Frequenzumrichtern den bestmöglichen Schutz bieten.

Aufgrund immer kürzerer Produktlebenszyklen stehen Ingenieure und Organisationen zunehmend unter dem Druck, die Effizienz und Produktivität kontinuierlich zu steigern. Mit PowerXL™ Selection Aid von Eaton steht eine einfache Onlineplanungslösung zur Verfügung, die Ingenieuren hilft, schnell den für die jeweilige Anwendung nötigen Antrieb sowie die zugehörigen Schaltgeräte, Schutzelemente, Drosseln und Filter auszuwählen – jeweils inklusive der entsprechenden Artikelnummer.

„Die PowerXL-Selection-Aid-Lösung hilft Ingenieuren auch, den richtigen RCD zu wählen. Die Auswahlhilfe empfiehlt je nach ausgewähltem Antrieb den richtigen Typ und Nennstrom“, so Peter-Lukas Genowitz. „Ingenieure müssen danach nur noch je nach erforderlichen Schutzziele definieren, ob ein 30-mA-RCD für Zusatzschutz oder ein 300-mA-RCD für Fehlerschutz eingesetzt wird.“

Neben digitalen und analogen Fehlerstromschutzeinrichtungen hat Eaton eine einzigartige Palette an marktführenden Produkten und Lösungen zu bieten, darunter Leitungsschutzschalter (MCB), Leistungsschalter (MCCB), Sicherungen und hydraulisch-magnetische Schutzschalter. Damit ist Eaton bestens aufgestellt, um Maschinenbauern bei allen ihren Anforderungen an den Schaltkreisschutz zu helfen – von der Spezifizierung und Auswahl bis hin zur Installation und Wartung.

Das Whitepaper können Sie unter www.eaton.eu/rcd_drives kostenlos herunterladen. Weitere Informationen zu Eaton finden Sie unter www.eaton.eu. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheit im IIoT

Industrial Security 4.0

Das produzierende Gewerbe erfährt durch Edge Computing viele Vorteile: IoT-Geräte, Maschinen und Systeme profitieren von einer geringen Latenz, und sollte das Internet ausfallen, funktionieren IoT-Geräte weiterhin. Doch entstehen durch die...

mehr...

Subscription-Modelle

Industriemaschinen im Abo

Subscription-Modelle setzen sich durch. Auch viele produzierende Unternehmen, allen voran die Automobilbranche, erweitern ihr Portfolio durch digitale Services und entwickeln damit neue Geschäftsmodelle – häufig mit flexiblen, kundenzentrierten...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Internet of Things

Licht ins Datendunkel bringen

Verschiedenste Hardwarekomponenten und Softwareversionen, unterschiedliche Übertragungswege und Betriebssysteme sowie ihre räumlich verteilte Natur machen IoT-Setups komplex und heterogen. Glücklich kann sich schätzen, wer hier den Überblick behält.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LTE-Kombi-Module

Den Weg zu 5G ebnen

Die LTE-M/NB2-Kombi-Module ME310G1 und ME910G1 von Telit sind mit dem 3GPP-Release 14 kompatibel. Sie ermöglichen die Entwicklung einer neuen Generation kostengünstiger IoT-Anwendungen und -Diensten , welche die Basis für den 5G mMTC-Standard formen.

mehr...