Investitionen nehmen zu

Cebit 2015 begrüßte mehr Besucher

Mit einem Besucherplus von 6 Prozent auf 201.000 ging am vergangenen Freitag die Cebit in Hannover zu Ende. Der Anteil der Besucher aus Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern habe deutlich zugenommen, heißt es im Abschlussbericht.

Die CeBIT 2015 verzeichnete einen stärkeren Zuspruch als im Vorjahr. Die Zahl der Besucher (nach FKM-Wertung) stieg um über 6 Prozent auf 201 000 (2014: 188 000).

Im Jahr zwei ihrer Fokussierung auf den professionellen Geschäftskunden habe die CeBIT ihre Position als weltweit wichtigste Veranstaltung für IT und Digitalisierung eindrucksvoll untermauert: mehr Fläche, mehr Besucher, mehr Zuspruch aus dem Mittelstand, höhere Internationalität, ein Konferenzprogramm in Bestform und gestiegene Investitionen. „Die CeBIT 2015 hat weltweite Impulse gegeben - Information, Innovation, und Inspiration führen auf der CeBIT zu Investitionen“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Freitag zum Abschluss der CeBIT 2015 in Hannover. „Die CeBIT hat Wort gehalten.“ Gut 3300 Aussteller aus 70 Nationen hatten sich seit Montag auf dem Messegelände in Hannover präsentiert.

Die CeBIT 2015 stand unter dem Topthema d!conomy und rückte damit die rasante Digitalisierung aller Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft in den Mittelpunkt. „Das Topthema war genau richtig gewählt und gibt den zukunftsweisenden Impuls für die digitale Branche “, sagte Frese. „Die Besucher der CeBIT wollen Orientierung in der digitalen Wirtschaft. Insbesondere der Mittelstand hat erkannt, dass er vor großen Herausforderungen steht – und hat die CeBIT als die relevante Plattform für sich genutzt“, sagte Frese. Der Anteil der Besucher aus Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern nahm deutlich zu. „Außerdem stellen wir ein stärkeres Interesse aus nahezu allen Anwenderindustrien fest. “

Anzeige

Die CeBIT sei in diesem Jahr zudem noch stärker als bislang von Topmanagern und Geschäftsführern genutzt worden. „Bei einem konstanten Anteil an Fachbesuchern von gut 90 Prozent hat das Investitionsvolumen deutlich zugenommen“, sagte Frese. Durchschnittlich will jeder investitionswillige Fachbesucher kurzfristig 150 000 Euro für IT und digitale Anwendungen ausgeben, und damit 15 000 Euro mehr als 2014. Bei den ausländischen Fachbesuchern überstieg dieser Wert erstmals die Marke von 200 000 Euro. „Diese Zahlen belegen, dass die CeBIT nicht nur Informationsplattform, sondern immer stärker zur Investitionsplattform wird“, sagte Frese.

Insgesamt verzeichnete die CeBIT 2015 einen stärkeren Zuspruch als im Vorjahr. Die Zahl der Besucher (nach FKM-Wertung) stieg um über 6 Prozent auf 201 000 (2014: 188 000). Nach internationaler Zählweise stieg damit die Zahl der Teilnehmer auf 221 000 (2014: 208 000). „Damit hat sich das Wachstum der Fläche auch auf die Besucherzahlen der CeBIT 2015 fortgesetzt“, bilanzierte Frese.

Die CeBIT 2016 öffnet in Hannover vom 14. bis zum 18. März ihre Tore für die Besucher. Die nächste CeBIT in diesem Jahr startet am 5. Mai im australischen Sydney. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Es geht weiter

Im Herbst sollen Messen wieder stattfinden. Das hat die Politik erst kürzlich beschlossen. Doch die Verunsicherung der Unternehmen und Menschen ist dennoch groß. Das zeigt die Ausstellerbefragung der Stuttgarter Messe.

mehr...

Editorial

Krisen müssen draußen bleiben

„Ich hab sie gar nicht kommen sehen, plötzlich stand sie da, groß wie ein Riese. Sie sagte: ‚Hallo, guten Tag, mein Name ist Krise!‘“ So stellt sich eine Krise im gleichnamigen Lied von Max Raabe vor, bevor sie bei ihm einzieht.

mehr...