Signalsäule

Deutliche Signale geben

Auf der Fachmesse SPS IPC Drives 2015 präsentierte Werma Signaltechnik mit der KombiSign 40 eine neue Generation an modularen Signalsäulen. Diese Signalsäulenfamilie richtet sich an Maschinenbauer und Automatisierer, die nicht nur zuverlässig signalisieren wollen, sondern auch die Kosten für Montage, Logistik und Teileversorgung im Blick haben.

Die Signalsäule KombiSign 40 ist dank der neuen OmniView-Kalotte und LED-Technik aus allen Positionen blickwinkelunabhängig erkennbar, auch bei direkter Sonneneinstrahlung.

Die Signalsäule ist dank der neuen OmniView-Kalotte und LED-Technik aus allen Positionen blickwinkelunabhängig erkennbar, auch bei direkter Sonneneinstrahlung. Das umschaltbare Twin-Leuchtelement bietet zwei Betriebsmodi – TwinLight und TwinFlash –, zwischen denen je nach Anwendungszweck werkzeuglos gewechselt werden kann. Designtechnisch steht mit dem ClassicLook das traditionelle farbige Erscheinungsbild oder mit dem DesignLook die modernere Optik klarer Kalotten zur Wahl.

Damit sich KombiSign 40 innerhalb von fünf Minuten montieren lässt, ist die Mechanik selbsterklärend und alle Anschlüsse sind klar beschriftet. Eine Fehlmontage soll damit ausgeschlossen sein. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LED-Signaltechnik

Alles Clean

Vor dem Hintergrund sich verschärfender Kontrollen in Reinräumen sowie im Hygiene- und Lebensmittelbereich, hat Werma die erste Signalsäule mit EHEDG-Zulassung (European Engineering und Design Group) auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige