Highspeed-Roboterlösung auf Anuga Foodtec

Mitsubishi Electric lässt SCARA-Roboter Kekse backen

Wenn sich vom 24. bis 27. März die lebensmittelverarbeitende Industrie auf der Anuga Foodtec in Köln trifft, ist Mitsubishi Electric mit von der Partie. Anhand einer beispielhaften Pick-and-Place-Applikation wird der Elektronikspezialist die Hochgeschwindigkeitsleistung des neuesten Überkopf-SCARA-Roboters der RH-F-Serie beim Handling empfindlicher Backwaren präsentieren..

Mitsubishi Electric demonstriert auf der Anuga FoodTec anhand einer beispielhaften Pick-and-Place-Applikation die Hochgeschwindigkeitsleistung des neuesten Überkopf-SCARA-Roboters der RH-F-Serie beim Handling empfindlicher Backwaren. Quelle: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Anhand einer Produktwand veranschaulicht Mitsubishi Electric sein komplettes Lösungsangebot für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie auf einen Blick. Die Automatisierungswelt von Mitsubishi Electric reicht von Niederspannungs-Leistungsschaltern über Kompakt- und Modularsteuerungen, Servomotoren, Motion Controllern und Frequenzumrichtern bis hin zu Touch-Bediengeräten und Robotern. Außerdem gehören Energiemessgeräte und Energiemanagementlösungen zum Sortiment. Spezielle Software trägt zur deutlichen Reduzierung der Entwicklungszeiten bei. Zudem erlaubt die vollintegrierte SCADA-Lösung MAPS (Mitsubishi Adroit Process Suite) die umfassende Anlagenvisualisierung. Standardnetzwerke basierend auf den Netzwerktechnologien CC-Link, CC-Link IE oder CC-Link Safety bilden die Grundlage für eine durchgängige und schnelle Kommunikation im gesamten Werk, was wiederum die Transparenz steigert. „Die Erfassung der Produktionsdaten lässt eine bessere Rückverfolgbarkeit zu. Außerdem sorgt Transparenz für eine hohe Diagnosefähigkeit, was unter anderem zur Reduzierung von Fehlerzeiten beiträgt“, verdeutlicht Stefan Knauf, Corporate Account Manager Food & Beverage, CPG, Mitsubishi Electric Europe B.V.

Anzeige

Mithilfe der ausgestellten Highspeed-Roboterlösung speziell für Pick-and-Place-Aufgaben in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie lassen sich Produktivität und Flexibilität einer Anlage deutlich steigern. In der Beispielapplikation übernimmt der neue Mitsubishi Electric Überkopf-SCARA-Roboter vom Typ RH-1FHR5515 die Auf- und Abnahme empfindlicher Produkte wie Kekse mithilfe eines Vakuumsauggreifers. Dabei arbeitet er mit einer maximalen Geschwindigkeit von 160 Picks pro Minute. „Der Roboter der RH-F-Serie ist einer der schnellsten seiner Klasse. Höchste Präzision und Steifigkeit gewährleisten eine durchgehend hohe Produktqualität“, erklärt Stefan Knauf. Die Überkopfmontage lässt eine besonders platzsparende Installation zu. Ein Absolut-Encoder ermöglicht das einfache Verschieben des Roboters auch von ungeschultem Personal beispielsweise zur Reinigung oder Wartung.

Stefan Knauf fasst zusammen: „Im Bereich der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist Mitsubishi Electric weltweit führender Anbieter von Automatisierungslösungen. Mit unserem Komplettlösungsansatz aus einer Hand ermöglichen wir die nahtlose, schnelle Kommunikation zwischen allen Komponenten innerhalb der Produktion bis hoch zu Systemen auf Unternehmensebene. Damit unterstützen wir unsere Kunden dabei, Qualität, Profitabilität, Nachverfolgbarkeit und Visualisierung zu steigern sowie Produktivität, Produkteinführungszeiten und Prozessabläufe zu verbessern.“

Als globale Leitmesse ist die Anuga Foodtec wichtigster Impulsgeber für die internationale Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Sie deckt als weltweit einzige Fachmesse alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab, darunter Maschinen, Anlagen, Packstoffe, Analytik und Dienstleistungen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MRK + Cobots

Sauber gekapselt

Stäubli hat Hochleistungsroboter für schnelles Handling und anspruchsvolle Einsätze in der Lebensmittelbranche im Portfolio – Scara-Roboter mit bis zu 140 Picks pro Minute, präzise Sechsachser sowie Spezialkinematiken für eine Reihe von...

mehr...

MRK + Cobots

Direkt integrierbar

Scara- und Sechsachskinematiken von Stäubli lassen sich ohne programmiertechnischen Zusatzaufwand nahtlos in PacDrive-3-basierte Automatisierungslösungen integrieren. Die mit Sercos-III-Interface erhältlichen Robotersteuerungen verhalten sich durch...

mehr...
Anzeige
Anzeige

MRK + Cobots

Vier-Achsen-Dosis

GLT hat Scara-Roboter der Serien 2504GP bis 5504GP sowie 650GP bis 1000GP mit dem Ausstattungsmerkmal Servomotorenantrieb im Angebot. Die Ausführungen 2504GP bis 5504GP sind standardmäßig mit einem Z-Achsenhub von 150 Millimeter, die Serien 650GP...

mehr...
Anzeige

MRK + Cobots

Fitnesskur

Geschätzte 15 Jahre hatte der alte Scara-Roboter durchgehalten, der bei Nordmilch am Standort Zeven Kaffeesahne-Riegel in Kartons verpackte. De Man tauschte jetzt den alten gegen einen Sechs-Achs-Roboter von Kuka aus.

mehr...

MRK + Cobots

Mini-Scara-Roboter

Epson hat seine Produktpalette an schnellen und hochpräzisen Scara-Robotern erweitert und durch innovative Lösungen ergänzt. Bei der neuen G1-Serie handelt es sich beispielsweise um den derzeit kompaktesten Scara-Roboter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

MRK + Cobots

Schnellere Hardware

Das erfolgreiche Konzept der multitaskingfähigen Robotersteuerung von Hirata wurde weiterentwickelt. Die Robotersteuerung übernimmt nicht nur die Regelung des Bewegungsablaufs (Motion control), sondern auch die Ablaufsteuerung (Sequence control) der...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite