Adaptive Montageeinheit

Ideale Prozessparameter bei jedem Schraubvorgang

Der Material-Mix im automobilen Leichtbau führt dazu, dass sich Verbindungsverfahren wie die Fließformverschraubung durchsetzen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Deprag hat nun erstmals eine adaptive Montageeinheit vorgestellt, die mit einem geregelten elektrischen Antrieb sowohl für den Vorschub- als auch für den Schraubprozess ausgestattet ist.

Das adaptive DEPRAG Fastening System: Optimale Fließformverschraubung durch automatische Anpassung an sich ändernde Parameter.

Die Steuerung des „ADAPTIVE DFS DEPRAG Fastening Systems“ ermittelt kontinuierlich die relevanten Ist-Werte und passt die Prozessgrößen Andruckkraft und Schraubendrehzahl jeweils an die vorgegebenen Sollwerte an. Das bedeutet: Bei jedem Schraubvorgang werden zuverlässig die idealen Prozessparameter erreicht. Fehler, die zu aufwändigen Reparaturen führen, können vermieden werden. Zudem ist sichergestellt, dass Schraube und Bauteil den geringstmöglichsten Belastungen ausgesetzt sind – unabhängig von Werkstoff und Materialpaarungen des Bauteils.

Weitere Vorteile des „ADAPTIVE DFS“ sind verkürzte Taktzeiten und die optimale Ausnutzung der materialbedingten Grenzen von Parametern wie Drehzahl und Drehmoment. Die getrennte elektronische Regelung von Vorschub- und Schraubantrieb bietet weitreichende Parametriermöglichkeiten. Dies sichert eine hohe Flexibilität bei der Verarbeitung verschiedener Materialien und Materialkombinationen. Durch die gesteuerte Zustellbewegung sind genaue Zustellabläufe und Umschaltpunkte für zukünftige Materialien definierbar.

Anzeige

Das Schraubsystem verfügt über eine ergonomische, intuitiv bedienbare Oberfläche. Umfassende integrierte Diagnosefunktionen bilden die Grundlage für die vorbeugende Wartung und maximale Verfügbarkeit der Anlage.

Mit diesen Eigenschaften ist das „ADAPTIVE DFS“ eine echte Innovation der Schraubtechnik im Karosseriebau, die nochmals die Prozesssicherheit des Fließlochschraubverfahrens steigert. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite