Industrie-PCs

Andreas Mühlbauer,

Rechner in verschiedenen Leistungsklassen

Die Efco-Rechnerfamilie Eagle Eyes ist vom Einsteiger- bis hin zum High-Performance-Modell mit einem Monitoring-System ausgestattet, das Daten sammelt und für Predictive Maintenance zur Verfügung steht.

Efco-Rechnerfamilie Eagle Eyes. © Efco

Die lüfterlosen Einsteigermodelle sind mit Intel-Braswell-Plattform ausgestattet. Die Eagle-Eyes-Mittelklasse verwendet die Intel-Skylake-U-Plattform. Diese Geräte eignen sich für die industrielle Bildverarbeitung. Die H-Pro-Industrie-PC-Geräte sind speziell für Automation-Control-Anwendungen konzipiert und bieten eine Kombination aus zwei oder vier PCI/PCIe-Erweiterungsslots.

Mit dem SmartSL Plus U7-200 für Embedded-Applikationen erweitert Efco zudem die SmartSL-Familie um eine Power-over-Ethernet (PoE PSE)-Funktion. Speziell für die industrielle Bildverarbeitung konzipiert, bietet die Serie 3 Gbit Ethernet-802.3at-PoE-Ports.

Embedded World, Halle 1, Stand 253

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Chassis-Kits

Box-PCs mit Kühlung

Kontron nimmt die Smartcase Chassis-Kits von Fujitsu in sein Portfolio auf. Derzeit sind fünf Varianten verfügbar: S500, S520, S700, S710 und S720. Diese dienen als Basis für fertig montierte Box-PCs bestehend aus Kontron-Motherboards inklusive...

mehr...