zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Grafikkarte

Steuert bis zu vier 4K-Monitore an

Die Grafikkarte Nvidia Quadro M2000 von PNY bietet eine hohe Leistung über eine große Bandbreite professioneller Anwendungen. Dank des eingebauten 4-GB-Speichers bietet sie ausreichend Ressourcen für die Bearbeitung aufwendiger Grafiken, Design und Konstruktionsmodelle während die Multi-Display-Unterstützung hohe Desktop-Produktivität bietet.

Die Grafikkarte Nvidia Quadro M2000 basiert auf der neuen Maxwell-Architektur.

Basierend auf der neuen Maxwell-Architektur liefert die Quadro M2000 genügend Leistung, um bis zu vier 4K-auflösende Monitore mit bis zu 10 Bit Farbtiefe gleichzeitig anzusteuern. Durch die eingebaute Video-Engine dekodiert die Grafikkarte H.264-Material sowie aktuelle Formate wie Hevc und VP9. Filme können somit in Hevc kodiert und in Ultra-HD abgespielt werden.

Zudem ist die Karte kompatibel mit allen wichtigen und aktuellen Schnittstellen und 3D-APIs wie OpenGL 4.5 und DirectX 12 (Direct3D 12.1), Vulkan 1.0, Cuda und OpenCL. Mit maximal 75 W Leistungsaufnahme kommt sie ohne zusätzlichen Stromanschluss aus. Bei nur 168 Millimeter Baulänge und Single-Slot-Design lässt sich die Quadro M2000 auch in kompakten Systemen einsetzen. -mc-

PNY Technologies, Würselen, Tel. 02405/40848-0, www.pny.eu

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Grafikkarte

CAD mit Tempo

Die Low-Profile-Grafikkarte FirePro W4300 ist für mehr als 100 verschiedene Anwendungen zertifiziert, speziell für den Einsatz mit CAD-Systemen wie Autodesk Autocad, Inventor, Revit, Solidworks und Catia, PTC Creo und Siemens NX.

mehr...

Industriekommunikation

Alles auf eine Karte

Nvidias neue Maximus-Technologie für Grafikkarten basiert auf der Kepler-Architektur. Der Hersteller spricht von einer Revolution und verspricht Anwendern ein vollkommen neues Arbeiten: Visualisieren und Simulieren auf einem Rechner.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige