Hydraulik + Pneumatik

Die Betriebstemperatur bei Hydraulikanlagen

zu senken ist die Aufgabe des neu entwickelten Öl-Luftkühlers mit radialem und axialem Luftstrom. Er besteht aus Elektromotor, Gehäuse, Kühlerelement und Lüfterrad und hält die Druckflüssigkeit für Hydraulikkomponenten in einem optimalen Temperaturbereich – das mindert das Ausfallsrisiko der gesamten Hydraulikanlage.

Der zulässige Betriebsdruck reicht bis 26 bar, die maximale Kühlleistung beträgt 120 kW und der Volumenstrom maximal 400 L/min. Auch in der Geräusch­emission kann sich das neue Produkt sehen lassen – nur 52dB(A) bei einer Kühlleistung von 3 KW.

Die Ausführung mit radialem Lüfterrad hat eine integrierte Umwälzpumpe, um das Medium mit optimalem Volumenstrom durch den Kühler zu führen. Typische Anwendungen dieses kompakten und anschlussfertigen Öl-Luftkühler sind Werkzeugmaschinen, Prüfstände, Pressen, Kunststoffmaschinen und Spritzgussmaschinen.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektromagnetventile

Vielseitiger und sicherer

Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

mehr...