Hydraulik + Pneumatik

Über den Tellerrand

in die EU und auf die neue Maschinenrichtlinie zu blicken und diese nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, rät Cubeair allen betroffenen Anwendern. Die Richtlinie beinhaltet, dass Firmen und Management dafür haften, wenn gegen Gesundheits- und Sicherheits-Richtlinien verstoßen wird. Das Gesetz verlangt, dass Gefahren so weit wie möglich eliminiert werden, um Risiken von vorne herein zu minimieren. Die verbleibende Risikobeurteilung muss für alle Lebensphasen des Produktes erstellt werden, vom Aufbau über Betrieb und Wartung bis zur Entsorgung.

Im Hinblick auf Druckluftkomponenten bedeutet das, dass Sicherheitsbauteile direkt in die Maschinenkonstruktion integriert werden müssen, sobald Pneumatik zum Antreiben, Steuern, Regeln, Betätigen oder Transportieren in der Maschine verwendet wird. Der große Vorteil für den Maschinenkonstrukteur: Die notwendigen Schutzbauteile sind beim Hersteller von Qualitätsprodukten zur Druckluftbehandlung bereits verfügbar: So beispielsweise der Hose Guard, einfaches, aber effizientes Bauteil, das bei einem Schlauch- oder Rohrbruch die Druckluftversorgung sofort unterbricht und damit Personal, Maschinen und Anlagen vor den Folgeschäden eines Schlauch-/Rohrbruches schützt.

Oder auch Save Air - einsetzbar in Rohr- und Druckluftsystemen sowie für Druckluft in der Automation, die zum Betätigen, Steuern, Zuführen und Fördern verwendet wird. Dieser Membranregler ist verstellgesichert und versorgt die Geräte ausschließlich mit dem vorgeschriebenen Druck. Der Kolbenregler Toolreg mit Sekundärdruckentlüftung sorgt dafür, dass kein Restdruck im Druckluftwerkzeug verbleibt. Der Mini-Druckregler Cart Reg ist darauf konzipiert, den durch die OSHA (die US-amerikanische Occupational Safety & Health Administration) und andere Sicherheitsbehörden vorgeschriebenen Maximaldruck von 30 PSI zum Beispiel für Abblaspistolen einzuhalten. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Servopumpen

Kosten senken mit der Servopumpe

Niedrige Lebenszykluskosten durch Energieeffizienz sind das Hauptargument für den Einsatz von Servopumpen. Seit einigen Jahren ist das Konzept, hydraulische Leistungsübertragung mit dem Prinzip drehzahlgeregelter Leistungsbereitstellung zu...

mehr...