Hydraulik + Pneumatik

Ein Maximum an Sicherheit

und Bedienkomfort für den Fluidtransfer im Niedrigdruckbereich bieten die neuen Breakaway-Kupplungen der Colder Products Company. Als robuste Industrievariante ist die Abreißkupplung bekannt, aber in Kunststoffausführung für Anwendungen im Niedrigdruckbereich kaum erhältlich. Diese qualitativ hochwertigen, leckagefreien Verbindungsstücke ermöglichen bei Bedarf schnelles, automatisches Trennen der Verbindung – ohne Druck auf einen Sperrmechanismus.

„Der Einsatz von Personenkühlsystemen wächst marktübergreifend“, so Andy Hass, Direktor Marketing. „Für einige Anwendungen, beispielsweise im Motorrennsport, sind Abreißkupplungen obligatorisch. Bei anderen Anwendungen bieten sie einen Mehrwert an Nutzerfreundlichkeit, zum Beispiel bei Kühlwesten für Polizisten, Sportlern und Soldaten, die sich bei einem Einsatz schnell von einem Kühlgerät lösen müssen.“ Die Breakaway-Kupplungen sind aus Acetal und haben O-Ringe aus Buna-N (NBR), Ventilfedern aus 316 Edelstahl und eine automatische Absperrventile. Varianten wie Inline- oder auch Plattenmontage sind sowohl für Schlauchtüllen mit 6,4 und 9,5 mm Schlauch-Innendurchmesser erhältlich. Sie sind für einen Betriebsdruck bis zu 1,4 bar und Temperaturen von -18° C bis + 66° C geeignet. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Metallbalgkupplungen

Für wenig Platz

Der moderne, innovative Maschinenbau ist gekennzeichnet durch sich verringernde Außenmaße mit gleichbleibender oder steigender Gesamtleistung. Dieser Entwicklung hat sich nicht zuletzt auch die Antriebstechnik verschrieben und hier sind die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige