Hydraulik + Pneumatik

Die räumliche Trennung

von elektrischer Ansteuerung und hydraulischem Leistungskreis erfolgt über Fernsteuerplatten. Sie werden bei der Ansteuerung von Kupplungen, Pumpen und Wegeventilen eingesetzt und können in weiteren proportionalen Vorsteuerungen, besonders im Mobilbereich, verwendet werden. Hauptanwendungsgebiete sind Vorsteuerungen von Steuerkolben in Bohrgeräten, Baggern oder Kranen.

Die neuen HICFP-Fernsteuerplatten von Rexroth sind standardmäßig mit bis zu sechs neuartigen Proportional-Druckreduzierventilen des Typs MHDRE in den Baugrößen 02, 04 und 06 bestückt. Somit kann der Systemdruck in Abhängigkeit vom Sollwert eines elektrischen Gebers (zum Beispiel Joystick) stufenlos reduziert werden. Dies erlaubt eine proportionale Vorsteuerung für weitere nachgeschaltete hydraulische Komponenten. Der maximale Durchfluss liegt je nach Baugröße zwischen zwei, fünf und 30 Litern pro Minute.

Lebensdauertests mit zehn Millionen Lastwechseln dokumentieren die hohe Qualität. Je nach Steckertyp erreichen die Fernsteuerplatten IP69K, die derzeit höchste Schutzart im Hinblick auf die Beständigkeit gegen Wassereinwirkung.

Der Anwender hat die Wahl zwischen unterschiedlichen Nenngrößen und Ventilvarianten des Standardprogramms. Die HICFP wird über Rohrleitungen oder eine Steuerölversorgung, die über eine optionale Flanschfläche montiert werden kann, mit Druckmedium versorgt. Das neue Fernsteuerplatten-Programm lässt sich leicht an jede anwenderspezifische Anforderung anpassen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektromagnetventile

Vielseitiger und sicherer

Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

mehr...