Hydraulik + Pneumatik

Eine kontinuierliche Überwachung

von Gleitringdichtungen ist mit diesem Diagnosesystem jetzt auch über das Internet möglich. Das autark arbeitende System ist an der Pumpe montiert. Die Überwachung der Gleitringdichtung mit Berechnung der Restlebensdauer und Hinweise auf kritische Betriebszustände erfolgen direkt an der Pumpe. Bei größeren Anlagen, in denen mehrere Dichtungen parallel überwacht werden sollen, bietet sich die Vernetzung der einzelnen Überwachungseinheiten an. Mit dem System werden für jede einzelne Dichtung die Gegenringtemperatur, die Mediumstemperatur sowie der Mediumsdruck erfasst. Ein Datenkonverter wandelt die aufgenommenen Sensorsignale in digitale Signale um, speichert sie in einem Webserver zwischen, von wo sie schließlich mit Hilfe einer Ethernetverbindung in einen Rechner geleitet, miteinander verknüpft und ausgewertet werden. Die auf dem Server installierte Software liefert neben der berechneten Lebensdauer auch eine graphische Darstellung des zeitlichen Verlaufs der einzelnen Messwerte. Dies erlaubt auf einfache Weise einen Überblick für den Wertverlauf, auch über längere Zeiträume bis zu einem Jahr. Der Zustand jeder angeschlossenen Dichtung lässt sich mit dem System von jedem beliebigen Ort mit Internetanschluss abrufen. Dies ist vor allem im Zusammenhang mit Serviceleistungen hinsichtlich Pumpe und Dichtung von Interesse.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dichtring

Schwimmring zum Abdichten

Mit der Baureihe WD200/500 hat EagleBurgmann Espey eine Kohleschwimmringdichtung auf den Markt gebracht, die in fast alle Maschinentypen mit rotierender Welle installiert werden kann.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige