Zellfertigung für E-Mobility

pb,

Magnetgreifer für Rundzellen

Die Know-how-Factory Zimmer stellt den Magnetgreifer HM1046 für Rundzellen vor.

Magnetgreifer HM1046 © Zimmer

Das Greifen von Rundzellen in der Fertigung für Elektrofahrzeuge ist eine besondere Herausforderung. Die Rundzellen müssen im Prozess gerafft, das heißt möglichst eng zusammengeführt werden, um den begrenzten Bauraum im Fahrzeug optimal ausnutzen zu können. Dies ist nur möglich, wenn sich der Greifer im Schatten der Batterie befindet. Dieses prozessrelevante Design wurde umgesetzt und mit einer Haltekraft von 50 Newton kombiniert, wodurch die Rundzellen auch bei höchsten Beschleunigungen und Not-Halt sicher gehalten werden.

Prozesssicheres Ablegen

Die geringe Resthaltekraft von weniger als ein Newton bei deaktivierten Magneten ermöglicht ein prozesssicheres Ablegen und erfüllt die Anforderungen an die technische Sauberkeit. Der Baukastengedanke steht im Vordergrund, um den Greifer optimal an den jeweiligen Prozess anpassen zu können.

Der Greifer kann sowohl mit einer Kolbenstellungsabfrage als auch mit einer Batterieanwesenheitserkennung kombiniert werden. Es stehen Achskompensatoren zur Verfügung, die in Verbindung mit Zentrierplatten die in den verschiedenen Fertigungsprozessen auftretenden Fehlstellungen der Zellen ausgleichen.

Option des vakuumunterstützten Greifens

Neben dieser Kombinatorik bietet der HM1046 als einziger Magnetgreifer auf dem Markt zusätzlich die Option des vakuumunterstützten Greifens. Durch diese Kombination zweier redundanter Greifprinzipien werden Haftkräfte bis 200 Newton erzeugt und die Prozesssicherheit auf ein Maximum gesteigert.

Anzeige

Zimmer-Group-Lösungen enden nicht beim einzelnen Greifer. Der Baukastengedanke wird fortgeführt; das Unternehmen bietet auch einbaufertige Systeme an, die alle Prozesse in dieser sensiblen Fertigung sicher abdecken.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifertechnik

Samthandschuhe für Batterien

Bei der Fertigung von Batteriezellen müssen größte Sorgfalt und Präzision mit einer wettbewerbsfähigen Produktion in Einklang gebracht werden. Entscheidend ist die schonende Handhabung der empfindlichen Kathoden, Anoden, Separatoren und Pouchzellen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige