Hochleistungsportioniersystem

Wie dick darf´s Schnitzel sein?

Hochleistungsportioniersystem. Mit der GMS 1600 twincut stellt TVI über Multivac ein universelles Hochleistungsportioniersystem für die industrielle Fleischbearbeitung vor, das durch maximale Portionierqualität, Ausbeute und Flexibilität punkten will.

Die effiziente Lösung gewährleistet selbst bei hohem Durchsatz höchste Produktqualität in Schnitt, Formung und Fächerung – und lässt sich problemlos in eine Produktions- und Verpackungslinie integrieren. (Bild: TVI/Multivac)

Die GMS 1600 twincut eignet sich sowohl für das Portionieren von gefrorenem Fleisch als auch von Frischfleisch in Würfeln und Scheiben von unterschiedlicher Dicke. Das Verarbeitungsspektrum reicht von Schweinefilet bis zu Rinderoberschalen und von Carpaccioscheiben mit einer Dicke von einem Millimeter bis zu Braten mit einer Dicke von 300 Millimeter. Auch Fleisch mit Knochen wie Kasseler oder Kotelett lässt sich problemlos in gleichmäßige Scheiben teilen. Die maximale Produktlänge beträgt 650 Millimeter.

Durch das patentierte 3D-Formsystem von TVI bietet der multifunktionale Portionierer Flexibilität und Präzision. Dank vieler Standardmodule und kundenspezifischer Programme kann die GMS 1600 twincut praktisch jede Portionieraufgabe lösen. Kurze Wechselzeiten steigern dabei die Verfügbarkeit und somit die Produktivität. Für maximalen Durchsatz sorgen der zweibahnige Schneidkanal und die Möglichkeit des simultanen Nachladens während des Portionierprozesses. Bei geringem Give-away portioniert die hocheffiziente Maschine gewichtsgenau beispielsweise Roastbeef in 200 Gramm Portionen, Schweinerückensteak mit 80 Gramm Gewicht oder Gulasch mit einer Stärke von 30 Millimeter.

Anzeige

Die mit neuer Steuerungstechnik ausgestattete GMS 1600 twincut ist automatisierungsfähig und bietet eine präzise Fächer- und Einzelscheibenablage. Insgesamt beträgt die Länge dieses flexiblen Fleischbearbeitungssystems samt Auslaufband für das Aussortieren von Fleischabschnitten und B-Ware 5,2 Meter. Die Lösung lässt sich zum Beispiel mit einem Durchlauffroster und einem Automatik-Einlegemodul kombinieren und an eine leistungsfähige Tiefziehverpackungsmaschine oder einen Traysealer von Multivac anbinden.

TVI entwickelt und produziert am Standort Irschenberg etwa 180 Maschinen pro Jahr. Kunden der TVI portionieren beispielsweise Steaks, Schnitzel, Rouladen, Kotelett oder Grillfackeln für den gesamten Einzelhandel und die Gastronomie. Vom Frosten zum richtigen Temperieren von Fleisch über Portioniermaschinen bis hin zum automatischen Einlegen der fertigen Portion in Verpackungen, liefert TVI sowohl Einzelkomponenten, als auch komplette Produktionslinien. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentriereinheit

Werkstücke ausrichten und fixieren

Die neue Zentriereinheit von Norelem ist für das exakte Ausrichten und Fixieren von Bauteilen konzipiert. Sie besteht aus einem Kegel mit einvulkanisierten Präzisionskugeln und einer Buchse. Der spezielle Aufbau des Systems ermöglicht eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flächengreifer FQE

Der Tolerante

Schmalz hat einen neuen Greifer für die automatisierte Handhabung entwickelt: Der FQE ist für verschiedene Aufgaben auch an kollaborativen Robotern geeignet und hält Werkstücke unterschiedlicher Größe und Form schnell und sicher.

mehr...