Vakuum-Schlauchheber

Handling von Kisten und Kartons

Vakuum-Schlauchheber. Kemper setzt in der neuen Montage- und Logistikhalle auf Hebetechnik von Schmalz. Vakuum-Schlauchheber vom Typ JumboSprint 85 verbessern in Verbindung mit Aluminium-Leichtlaufkranen die Handhabung von Kartons und Kisten.

Für die Kartons kommt am Vakuum-Schlauchheber ein Doppelgreifer zum Einsatz. (Foto: Schmalz)

Kemper beliefert Kunden weltweit mit hochwertigen Sanitär-Armaturen für die Trinkwasserinstallation, anspruchsvollen Rotgussprodukten sowie gewalzten Bändern aus Kupfer und Kupfersonderlegierungen. Wegen der steigenden Nachfrage war ein neues Werk auf dem Firmengelände erforderlich. Hier ist nun auch ein Logistikzentrum mit 36.000 Lagerplätzen für Kleinteilebehälter mit der Abmessung 600 mal 400 mal 270 Millimeter sowie 1.400 Gitterboxenplätzen entstanden. Ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze waren für Kemper wichtig. Das Unternehmen hat daher gemeinsam mit SSI Schäfer und Asstec innovative Arbeitsplätze für Logistik und Montage konzipiert – rund angeordnet und höhenverstellbar, wodurch die verschiedenen Behälter für die Mitarbeiter leichter zugänglich sind. Als Hebehilfen sind Vakuum-Schlauchheber Typ Jumbosprint 85 im Einsatz sowie Aluminium-Leichtlaufkrane. Der Jumbosprint eignet sich für das häufige und schnelle Umsetzen von Gütern bis zu einem Gewicht von 85 Kilogramm. Durch den umlaufenden Bügelgriff ist er einfach und intuitiv bedienbar: Durch Hochziehen des Bügels werden die Werkstücke angehoben und durch Runterdrücken wieder gesenkt. Der Griff ist ergonomisch geformt, was die effiziente Handhabung von Lasten erleichtert

Anzeige

Kemper nutzt für die Montage vorwiegend Kleinladungsträger (KLT) in Kistenform und Kartons für den Bereich Verpackung/Versand. Daher hat Schmalz zwei verschiedene Greifersysteme für den Jumbosprint geliefert. Ein Kistengreifer transportiert die KLT: Dazu fährt der Greifer in den Behälter und spannt ihn mit speziellen Krallen ein. Die eingebaute Klinkenautomatik ermöglicht schnelles, wechselseitiges Spannen und Lösen ohne zusätzliche Handgriffe. Mittels Vakuum werden die Kisten dann präzise und sicher gehoben und gesenkt. Für die Kartons kommt unterdessen ein Doppelgreifer zum Einsatz: Er lässt sich einfach bedienen und handhabt die Kartons schonend und sicher. Je nach Bedarf – Kisten oder Kartons – wechseln die Mitarbeiter die Greifer aus. Dies geschieht unkompliziert mittels Schnellwechseladapter. Die Greifer sind mit wenigen Handgriffen getauscht, und der Schlauchheber ist sofort wieder einsatzbereit.

Um die Anforderungen an effiziente Abläufe zu erfüllen, lieferte der Schmalz passend zu den Schlauchhebern zusätzlich Aluminium-Krananlagen. Sie punkten durch ihren Leichtlauf, der für hohe Ergonomie sorgt und kräftesparendes, geräuscharmes Verfahren der Lasten ermöglicht. Die Werkstücke lassen sich durch das günstige Verhältnis von Eigengewicht zu Traglast mühelos handhaben. Die Kranlösungen sind modular aufgebaut und waren gut in die Montage- und Logistikprozesse integrierbar.

Schmalz lieferte insgesamt 14 Vakuum-Schlauchheber JumboSprint 85, mehrere Aluminium-Hängekrananlagen sowie einen Säulenschwenkkran. Die Schnelligkeit der Schlauchheber war ein wichtiges Argument für Kemper, um den hohen Umschlag bewältigen zu können. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentriereinheit

Werkstücke ausrichten und fixieren

Die neue Zentriereinheit von Norelem ist für das exakte Ausrichten und Fixieren von Bauteilen konzipiert. Sie besteht aus einem Kegel mit einvulkanisierten Präzisionskugeln und einer Buchse. Der spezielle Aufbau des Systems ermöglicht eine...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flächengreifer FQE

Der Tolerante

Schmalz hat einen neuen Greifer für die automatisierte Handhabung entwickelt: Der FQE ist für verschiedene Aufgaben auch an kollaborativen Robotern geeignet und hält Werkstücke unterschiedlicher Größe und Form schnell und sicher.

mehr...