Greifer

Eine Größe genügt

Pneumatischer Parallelgreifer GPP1000. Zimmer hat das Lieferprogramm mit robusten Automatisierungskomponenten weiter ausgebaut.

Pneumatischer Parallelgreifer GPP1000. (Foto: Zimmer)

Mit der Baureihe GPP1000 bietet der Greiferhersteller jetzt einen pneumatischen Parallelgreifer an, der eine besonders wirtschaftliche Produktion möglich macht, sagt Zimmer, und damit den Wünschen vieler Kunden entgegenkommt. Bei der neuen Greiferserie handelt es sich um einen einfachwirkenden pneumatischen Parallelgreifer, der in einer einzelnen Baugröße auf den Markt kommt und bei einer Greifkraft von 100 Newton die Auswahl zwischen drei verschiedenen Hüben bietet: vier, acht und 16 Millimeter.

Der GPP1000 wird in einer Einstellung ausgeliefert, bei der die Backen im drucklosen Zustand geöffnet sind. Mit einigen einfachen Handgriffen lässt sich der Greifer aber vom Anwender so umrüsten, dass die Backen im drucklosen Zustand geschlossen sind. Mit dieser Umrüstmöglichkeit kann der Greifer an eine Vielzahl von Anwendungen angepasst und sowohl für das Innen- wie auch für das Außengreifen genutzt werden.

Die Baureihe GPP1000 ist für die Rückstellung der Greiferbacken mit einer Feder ausgerüstet, die aber nicht als Greifkraftsicherung dient. Zur Positionsabfrage können Magnetfeldsensoren verwendet werden, für die auf jeder Greiferseite eine Führungsnut zur Verfügung steht. Die Greifer werden mit einem Satz Universalbacken und dem erforderlichen Anschraubmaterial ausgeliefert, es lassen sich aber jederzeit auch kundenspezifische Backen einsetzen.

Anzeige

Um die Greifer nahtlos in die vorhandenen Maschinen und Anlagen einfügen zu können, kann über eine optionale Adapterplatte die Kompatibilität mit den wichtigsten Profilschienensystemen erreicht werden, auch mit dem MCS-System, das der Greiferhersteller vertreibt. Um den Kunden die Auswahl eines bestimmten Produktes zu erleichtern, hat Zimmer das Produktportfolio in Anwendungsklassen eingeteilt – die Application Profiles. Der GPP1000 gehört zur Basisklasse AP1, mit der sich die grundlegenden Anforderungen an das Produkt abdecken lassen, während gleichzeitig wirtschaftliche Aspekte besonders berücksichtigt werden. Der Greifer bietet die bewährte Qualität aller Zimmer-Group-Produkte und bewältigt bis zu zwei Millionen Zyklen ohne Wartung. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...
Anzeige

Pneumatik-Greifer

Drei neue Baugrößen

Die Zimmer Group hat ihre Greifer-Serie GPP5000IL beziehungsweise GPD5000IL um drei neue Baugrößen erweitert. Die pneumatisch-elektrischen Hybridgreifer sind als Parallel- (GPP5000IL) und als Zentrischgreifer (GPD5000IL) verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige