Abblas-Ejektor

Greifen und Ablegen

Mit einem Abblas-Ejektor bietet Fipa eine Vakuumerzeugung für Automatisierungsanwendungen, die Sauger für hochdynamische Handlingaufgaben einsetzen. Durch den patentierten Abblas-Boost-Effekt sei ein präzises Ablegen in Millisekunden wirtschaftlich realisierbar. Beim Abblasen zur Auflösung eines Vakuumgrades wird ein Teil der Druckluft statt zur Vakuumdüse mittels Ventil direkt zum Sauger umgeleitet; das verdreifacht den Abblasstrom und sorgt für ein schnelles und präzises Ablegen. Ein Magnetventil mit einer Schaltzeit von wenigen Millisekunden ermöglicht kurze Reaktionszeiten - so dient der Ejektor Handlingprozessen mit höchster Dynamik. Neu an diesem Produkt sei, dass der Abblasstrom nicht nur über die Druckluftleitung, sondern auch durch die Umgebungsluft gespeist wird. Das reduziert den Druckluftverbrauch. Typische Anwendungsgebiete sind Delta-Roboter oder Flexpicker in der Verpackungstechnik, Elektronikfertigung oder Mikromontage.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formenbau

Automatisierter Formenbau

Schon lange denken die Verantwortlichen bei SD Formentechnik in Lüdenscheid in vernetzten Prozessketten. Beim Senkerodieren verlassen sich die Formenbauer auf Zimmer & Kreim: Das Chameleon und die Werkstattsoftware Alphamoduli binden neben den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige