Der handling award 2020

Ansporn und Wertschätzung!


Vom 1. März bis 19. Juli 2020 hatten Unternehmen und auch Einzelpersonen die Chance, sich mit Innovationen und herausragenden Produkten und Systemlösungen im Bereich der Fertigungs- und Montageautomatisierung sowie Neuerungen in den Fachgebieten Handhabungstechnik, Robotik, Materialfluss- und Fördertechnik zu bewerben.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Hersteller im Bereich mechanischer, elektrischer und mechatronischer Lösungen für die industrielle Automatisierung und zur Optimierung innerbetrieblicher Abläufe. Angesprochen sind herausragende und überzeugende Technologien im Bereich der Handhabungstechnik, Montagetechnik, Linearsysteme, Hebezeuge, Flurförderzeuge, Transport- und Fördersysteme, Lagertechnik, Intralogistik sowie Software-Systeme, Antriebe und Automatisierungskomponenten und der Robotik.

Prämiert werden herausragende Produkte und  Systemlösungen in vier Themenkategorien:

  1. Handhabung und Montage
  2. Robotik
  3. Elektrische Automatisierung
  4. Lager, Kommissionierung und Intralogistik

Die 6-köpfige Jury aus Praktikern, Wissenschaftlern und Journalisten bewertet die eingereichten Produkte am 31. Juli unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Innovation (fünf Punkte)
  • Marktfähigkeit (drei Punkte)
  • Nutzerversprechen (zwei Punkte)

Die drei Erstplatzierten in jeder Kategorie werden im Anschluss informiert und dürfen dann im Anschluss das Logo „Nominiert für den handling award 2020“ führen. Die Platzierung der Gewinner gibt die Jury bei der virtuellen Preisverleihung am  6. Oktober im Rahmen der digitalen Industriemesse Industrial & Production bekannt.

Die Jury vergibt pro Themenkategorien drei Preise. Die eingesetzten Technologien müssen aktuell betriebsbereit und einsetzbar sein; Studien, Entwicklungspapiere oder Ideenskizzen gehen nicht in die Wertung ein. Teilnahmeberechtigt als Bewerber sind sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen.

Alle eingereichten Produkte werden zusätzlich in der Ausgabe 7-8.2020 der handling, die am 20. August erschien, sowie online ab 17. August hier den Lesern mit Bild und Kurztext vorgestellt. Die Leser haben dann bis zum 15. September Zeit, über den „Leserpreis für das beste Produkt“ abzustimmen, der ebenfalls am 6. Oktober verliehen wird. Weiterhin kürt die Jury das beste Start-up und den Manager des Jahres.

Vertraulichkeit und Datenschutz: Sämtliche Bewerbungsunterlagen, Daten und Präsentationen werden durch WEKA BUSINESS MEDIEN und die Jury vertraulich behandelt.

Für jede Einreichung ist eine Bearbeitungsgebühr von 200 Euro plus Mehrwertsteuer zu entrichten, die alle Kosten abdeckt.

Für weitere Auskünfte und bei Fragen steht Ihnen die handling-Redaktion zur Verfügung: dschilling@weka-businessmedien.de.


________________________________________________________________________________________________________________

Hier gehts weiter:


________________________________________________________________________________________________________________

handling award Archiv

handling awards der vergangenen Jahre