Antriebstechnik

Maßgeschneiderte Lösungen

für die Anforderungen von Industrie- und Produktionsumgebungen sowie Rechenzentren bietet die neue USV-Serie MGE Galaxy. Hohe Energieverfügbarkeit, lange Autonomiezeit und geringer Platzbedarf stehen aktuell ganz oben auf dem Anforderungskatalog der Daten- und Telekommunikationszentren. Unterstützt werden Anforderungen von 250 bis 500 kVA und bis zu zwei Stunden bei Netzausfall. Leistungserweiterungen sind aufgrund der modularen Bauweise jederzeit möglich und sichern die optimale Energieversorgung auch bei geänderten Anforderungen von IT-Infrastrukturen. Die neue Baureihe erzielt einen Wirkungsgrad von 94,5 Prozent im Dauerwandlerbetrieb und bis zu 97 Prozent im optionalen Eco-Mode. Dadurch entstehen deutliche Einsparungen bei den Betriebskosten.

Die neue transformatorlose USV-Topologie basiert auf einer Doppelwandlertechnologie mit IGBT-Gleichrichter für netzrückwirkungsfreien Betrieb und Leistungsfaktorkorrektur. Zur optimalen Kompatibilität mit dem Einspeisenetz oder Generatorbetrieb verfügt diese Serie über Sanftanlauf, Kaltstart, Eingangstrombegrenzung und Ladestrombegrenzung. Der integrierte statische- und Wartungsbypass sowie das redundante Kühlsystem bieten höchstmögliche Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit für ihre Verbraucher. Selbstverständlich ist die Möglichkeit der modularen Parallelschaltung zur Leistungserweiterung oder Redundanzbildung und Integration in Hochverfügbarkeitskonzepte. Mit einem Ausgangsleistungsfaktor von 0,9 bietet die MGE Galaxy 7000-Serie mehr verfügbare Wirkleistung (kW) und erfüllt heute schon zukünftige IT-Anforderungen.

Anzeige

Eine sicher verfügbare Batterieautonomie und maximale -lebensdauer gewährleistet das im Lifecycle Monitoring integrierte Digibat-Management mit programmierbarem Batterietest, in frei definierbaren Intervallen, ohne die Batterie zu entladen. Die kontinuierliche Überwachung von Auslastungsgrad, Temperatur, Batteriealter und -type garantieren Anwendern einen umfassenden Überblick und sorgen für eine höchstmögliche Verfügbarkeit bei reduzierten Wartungskosten. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industriekommunikation

Fließen lassen

Konstante Energie aus der Steckdose - einst Standard, gehört bereits heute zur Vergangenheit: Wie man den Stellungnahmen einiger deutscher Energieversorger entnehmen kann, muss sich das Land in Zukunft häufiger auf Spannungsschwankungen und auch...

mehr...

Industriekommunikation

Wenn es klein sein soll

und fein, dann hat Bicker Elektronik die Lösung: Die gesamte Elektronik inklusive zahlreicher Schutzfunktionen der neuen DC-USV hat das Unternehmen auf einer kleinen Montageplatte untergebracht. Das neue µC-gesteuerte USV System mit der Bezeichnung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Total abgesichert

wird die Stromversorgung im Maschinenbau, wenn Newave seine USV-Systemmodule in den Anlagen verbaut. Die DPA-Module werden dazu entweder in einen vorhandenen Rack-Einbauschrank integriert oder kundenspezifisch an die gegebenen Gehäusebedingungen...

mehr...

Steuerungstechnik

Modularität auf Systemebene

Die Power Wave 33 Serie von Newave basiert intern auf der Decentralized Parallel Architecture und erzielt damit Wirkungsgrade von bis zu 96 Prozent. Sie kann unbegrenzt durch N+x Konfigurationen erweitert werden und in Leistungen von 60 bis 200 kVA...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige