Antriebstechnik

Mit unterschiedlichen Feldbusmodulen

können die Servopositionierregler der Serie ARS 2000 von Metronix ausgerüstet werden. Sie bieten verschiedene Ausstattungsmerkmale und Erweiterungsmöglichkeiten, welche die Einbindung in unterschiedliche Automatisierungssysteme vereinfachen. Dazu zählen ein universelles Geberinterface, das die softwaregestützte Einstellung verschiedenster Winkelgebertypen erlaubt, frei programmierbare Ein-/Ausgänge sowie die beiden Technologiesteckplätze, die unterschiedliche Feldbusmodule oder ein Servicemodul zum Speichern der Parametersätze aufnehmen.

Der Regler kann mit bis zu 16 digitalen I/Os ausgerüstet werden. Die Module lassen sich einfach in die beiden frontseitig zugänglichen Technologie-Slots einstecken. Ein CANbus-Interface und die Unterstützung für das CANopen-Profil DSP 402 mit Interpolated Position Mode sind bereits im Grundgerät integriert; Profibus-DP, Ethernet, Sercos II und ganz aktuell ein EtherCAT-Modul sind optional verfügbar.

Das Profibus-Interface vernetzt den Servopositionierregler mit einem Profibus-DP-Master. S7-Funktionsbausteine stehen dabei zur einfachen Anbindung in S7-Steuerungsprogramme zur Verfügung. Ein Ethernet-Interface kann über eine TCP/IP-Verbindung zum Beispiel für Fernwartung oder als Feldbusverbindung eingesetzt werden. Dabei ist eine Übertragung von Soll- und Istwerten, eine Fehleranalyse, das Laden und Speichern von Parametersätzen, das Einstellen einzelner Parameter sowie das Anzeigen von Werten möglich. Mit der digitalen Schnittstelle Sercos II lassen sich numerisch gesteuerte, hochdynamische Antriebsapplikationen im Maschinenbau realisieren. Hierbei werden die Daten zwischen der CNC und dem ARS 2000 über Lichtwellenleiter ausgetauscht. Das EtherCAT-Modul erlaubt über das Protokoll CoE (CANopen over EtherCAT) eine schnellere Datenübermittlung der CANopen-Funktionen. Mit einer geeigneten Steuerung kann der ARS 2000, zum Beispiel über CANopen, Sercos oder auch EtherCAT, Bahnfahrten mit Interpolation durchführen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoregler

Geschwindigkeit erhöht

Die integrierten Servoregler von Metronix bieten Pfankuch Maschinen, einem weltweit führender Anbieter von Friktionsanlegern für die Zuführung von Broschüren und Produkten in Verkaufsverpackungen, die Möglichkeit zur Aufrüstung seiner Systeme.

mehr...

Antriebstechnik

Die volldigitalen Servoregler

der Baureihe DIS-2 sind ab sofort auch mit einem optionalen EtherCAT-Interface erhältlich und eröffnet damit Übertragungsraten bis 100 Mbit/s und schnelle Zykluszeiten. Wichtig für den Anwender ist, dass alle bekannten CANopen-Objekte auch unter...

mehr...

Antriebstechnik

Regler nach Wunsch

Software, Anschlusstechnik und Bauform liefert Metronix bei den dezentralen Servopositionsreglern DIS-2 in kundenspezifischer Ausführung. Damit fügen sich die Regler passgenau in bereits bestehende Applikationen ein.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Antriebstechnik

Servoregler mit Echtzeit-Ethernet Die volldigitalen Servoregler der Baureihe DIS-2 von Metronix gibt es jetzt auch mit einem optionalen EtherCAT-Interface. Die Braunschweiger Firma verwendet dabei „CANopen over EtherCAT“, so dass alle...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Übernahme

Arburg kauft AMK

Die Arburg-Unternehmerfamilien Hehl und Keinath haben mit AMK Arnold Müller die Sparte Drives & Automation der AMK-Gruppe übernommen. Diese firmiert in Zukunft unter AMKmotion.

mehr...