Antriebstechnik

Ein - Knopf - Bedienoption

Die kompakten Frequenzumrichter der Nordac SK-Reihe sind für einen erweiterten Leistungsbereich von 0,25 bis 7,5 Kilowatt ausgelegt. Beide Typen (SK 500E und SK 520E) bieten dem Anwender ein umfangreiches Leistungspaket, das alle marktgängigen Antriebsfunktionen enthält und können in nahezu alle Automatisierungslösungen eingebunden werden. Aufgrund der sensorlosen Stromvektor­regelung (ISD) erreichen sie ein hohes Anlaufmoment bei präziser Regelung. Ab Werk sind sie mit Bremsschopper und einem Netzfilter für Industrie- und Wohnbereiche ausgestattet. Von außen aufsteckbare Technologieboxen zur Bedienung, Parametrierung, Steuerung und Feldbusanbindung (Profibus, CANopen, Interbus, AS-Interface und DeviceNet) erlauben es, die Geräte leicht an die Anforderungen einzelner Anwendungen anzupassen. So ist das 500E Modell ist mit sieben Steuereingängen sowie einem analogen und zwei digitalen Ausgängen ausgerüstet. Neben dieser Grundausstattung verfügt er außerdem über erweiterte Ein-/Ausgangskanäle, ein integriertes CANbus-Interface sowie einen Inkrementalgebereingang zur Drehzahl- und Drehmomentenregelung. Dank standardisierter Parameterstruktur lassen sich die Systeme mit Hilfe der hauseigenen PC-Software komfortabel parametrieren und steuern; vor allem jedoch können sie sehr einfach direkt am Gerät bedient werden. Unter anderem ist dazu ein Bedienmodul erhältlich, das die Schlüsselfunktionen über einen einzigen Dreh- und Druckknopf zur Verfügung stellt. Diese Box zeigt dazu auf einem LED-Display den aktiven Parametersatz und Betriebswert an. Die genannten Frequenzumrichter sind in vier Größen zwischen 186 × 76 × 151 und 286 × 98 × 178 Mil­limeter erhältlich und eignen sich für universelle Anschlussspannungen (bis 4 kW sind 230 V ein- bzw. dreiphasig möglich). st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige