Zulieferer

Trends setzen

möchte Schlauchhersteller Masterflex auf Hannover Messe und Powtech mit anspruchsvollen Verbindungs- und Schlauchsysteme aus High-Tech-Kunststoffen, Geweben und Folien. Dazu Vertriebsleiter Alfons Beitz: „Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen im Hinblick auf Produkt-Weiterentwicklungen, individuellen Sonderlösungen, Beratungen sowie den daraus resultierenden Produktinnovationen. Wir fokussieren dabei zunehmend stark das Thema Kostenersparnis und bieten unseren Kunden zum Beispiel spezielle – auf unsere Produkte ausgerichtete – Verbindungssysteme an, mit denen sie Standardverbindungselemente einfach kombinieren und weiter verwenden können.“

Das Unternehmen präsentiert auf den beiden Messen das gesamte Leistungsspektrum und stellt Produktneuheiten aus den vergangenen zwölf Monaten vor. Das sind unter anderem die neuentwickelte Master-TPA Schlauchserie (zum Teil aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt), innovative Anschluss- und Verbindungssysteme (etwa neuartige Klemmschalensysteme) sowie antistatische und elektrisch ableitfähige Schläuche gemäß der neuen Richtlinie TRBS 2153 (vormals BGR 132). Außerdem sind mit von der Partie die bewährten Schlauchtypen der Master-PUR-Serie Absaug- und Förderschläuche aus lebensmitteltauglichem Polyurethan (PU) sowie Schlauchverbindungssysteme mit zertifizierter Eignung für den direkten Lebensmittelkontakt. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wellschlauch

Idee mit Welle

Wellschläuche sind in vielen industriellen Bereichen bei der Energie- und Datenführung im Einsatz. Nun hat Igus eine neue Idee vorgestellt: e-skin. Dieser wie ein Reißverschluss zu öffnende Schlauch lässt sich über kurze freitragende Längen als...

mehr...