Werkzeugschleifmaschine

Rotationswerkzeuge schärfen

Das Schärfen von Rotationswerkzeugen, entweder mit Diamant bestückt oder aus Vollhartmetall, steht im Zentrum des Vollmer Messeauftritts auf der Grindtec 2014. Der schwäbische Technologieführer für Schleif- und Erodiermaschinen präsentiert seine Maschinen und Dienstleistungen auf mehr als 550 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Messe-Highlights unter dem Motto „Präzision geht neue Wege“ sind unter anderem die neue Werkzeugschleifmaschine Vgrind 160 sowie die Erodiermaschine QXD 250 mit neuer Software Ex Level Pro. Zudem stellt Loroch, ein Unternehmen der Vollmer Gruppe, sein Produktportfolio aus. „Bei der Herstellung von Rotationswerkzeugen, egal ob mit Diamant bestückt oder aus Vollhartmetall, spielt der Schärfprozess die zentrale Rolle“, sagt Dr. Stefan Brand (Bild), Geschäftsführer der Vollmer Gruppe. „Denn er entscheidet über Präzision und Standzeit des Werkzeugs und ist für Werkzeughersteller und deren Kunden das Qualitätsmerkmal schlechthin.“

Das Messe-Highlight wird die neue Werkzeugschleifmaschine Vgrind 160 sein, mit der sich Vollhartmetallwerkzeuge herstellen lassen. Dank ihrer Kinematik und fünf optimal abgestimmten CNC-Achsen sorgt sie für eine gute Interpolation mit kurzen Fahrwegen, um maximale Genauigkeit bei geringem Zeitaufwand zu erzielen. Mit ihr gibt der Hersteller den Einstieg in den Markt des Werkzeugschleifens bekannt. ee

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagearbeitsplätze

Teilautomatisierung mit Roboter

Auf der Automatica zeigt Promess seine modularen Einzelarbeitsplätze und wie diese robotergestützt teilautomatisiert werden können. Darüber hinaus informiert der Servopressenhersteller über die neuesten Features seiner Pressensteuerung Revolution X.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige