Finale auf der Grindtec

Werkzeugschleifer des Jahres 2016 kommt von Mapal

Roberto Krech, seit über zehn Jahren bei der Mapal-Tochter Weisskopf als Produktspezialist beschäftigt, ist der „Werkzeugschleifer des Jahres 2016“. Auf der Fachmesse Grindtec setzte er sich gegen vier finale Mitstreiter durch.

Roberto Krech (3. v. li.) ist „Werkzeugschleifer des Jahres 2016“. MAPAL Geschäftsführer Dr. Dieter Kress (2. v. li.), Dr. Jochen Kress, Mitglied der MAPAL Geschäftsleitung (1. v.li.) sowie Uwe Rein, Geschäftsführer Weisskopf Werkzeuge (4. v.li.) gratulieren zu der herausragenden Leistung.

Der 32-Jährige trat zum ersten Mal an und hatte zuvor bereits alle theoretischen Aufgaben, die im Rahmen einer Vorausscheidung zu bewältigen waren, souverän. gemeistert. Neben dem Titel darf sich Krech auch über eine Reise in die USA freuen.

Der Wettbewerb zum „Werkzeugschleifer des Jahres“ findet im 2-jährigen Turnus statt. Ziel der Veranstaltung ist es, der Öffentlichkeit und insbesondere Jugendlichen den Beruf des Schneidwerkzeugmechanikers vorzustellen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Frequenzumrichter

Mehr Leistung und Transparenz

BMR entwickelt und fertigt Frequenz-umrichter für schnelllaufende asynchrone (AC) und synchrone (BLDC) Spindeln im Bereich Fräsen, Schleifen, Bohren und Abrichten. Jetzt haben die Spezialisten den Klassiker in der Produktreihe optimiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Feinstfiltration

Filtration weitergedacht

Lehmann-UMT präsentiert auf der GrindTec hauseigene Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Feinstfiltration. Zu sehen sein werden unter anderem ein Hochleistungsfiltersystem und der neu entwickelte Kompaktfilter.

mehr...