Zerspanen

Ein komplettes Wendeschneidplatten-Programm

für alle Drehbearbeitungsfälle präsentiert Walter mit Tigertec Steel. Damit sind nach Angaben des Herstellers bis zu 50 Prozent höhere Schnittdaten möglich.

Um die variierenden Bearbeitungsbedingungen bei Stahl zu berücksichtigen, werden die Wendeschneidplatten in drei Schneidstoffqualitäten geliefert. Der Unterschied liegt im Zähigkeits-Härte-Verhältnis. WPP10 ist die harte Sorte für höchste Schnittgeschwindigkeiten bei guten Bearbeitungsbedingungen, das heißt stabilen Aufspannungen ohne Schwingungen. WPP20 ist der Universalschneidstoff, der rund 80 Prozent aller Anwendungsfälle abdeckt. Die Qualität WPP30 schließlich ist ein äußerst zäher Problemlöser für schwierige Zerspanungsbedingungen, beispielsweise unterbrochene Schnitte.

Außerdem kann der Anwender nun auf eine erweiterte Palette mit neun verschiedenen Schneidkantenausprägungen zurückgreifen. Damit deckt das Wendeschneidplatten-Programm sämtliche Bearbeitungsarten ab. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzisionswerkzeuge

Müller feiert 40. Jubiläum

Müller Präzisionswerkzeuge feiert sein 40jähriges Firmenjubiläum. 1981 gründete das Ehepaar Karl-Heinz und Siglinde Müller die K.-H. Müller GbR in Sien. Zusammen mit drei Mitarbeitenden schliff man Werkzeuge für die Holzbearbeitung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Werkzeugdesign

Gewinde fräsen statt bohren

Das Gewindebohren oder -formen wird in vielen Fällen dem Gewindefräsen vorgezogen. Ein neues Werkzeugkonzept soll das Gewindefräsen attraktiver machen. Walter setzt dabei auf ein Werkzeugdesign mit weniger Zähnen. Der Zahnvorschub wird allerdings...

mehr...