Zerspanen

Erkennung von Kleinteilen

Die kompakte neue Laser-Einweglichtschranke im zylindrischen M12-Gehäuse wurde speziell für die Kleinteileerkennung entwickelt, so dass selbst Objekte von nur 0,2 Millimeter Größe noch zuverlässig erkannt werden.

Der Arbeitsabstand beträgt bis zu 5.000 Millimeter und durch die maximale Schaltfrequenz von 10 kHz ist sie auch für die Detektion sehr schneller Prozesse gut geeignet. Die Empfindlichkeit des Empfängers kann über einen Steuereingang in drei Stufen eingestellt werden. Auch die Justierung des Systems gestaltet sich für den Anwender besonders einfach: Neben dem sichtbaren Rotlicht erleichtert eine hinter der Empfangslinse angebrachte Schaltzustands-LED durch großflächiges Leuchten im Erkennungsfall die genaue Ausrichtung von Sender und Empfänger. Der Sender verfügt zusätzlich noch über einen Testeingang.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...