Zerspanen

Bohren, sägen, strahlen in einer Einheit

Effektiver arbeiten: Mit der neuen HD-X 1218 stellen Behringer und Vernet Behringer auf der Euroblech eine innovative Anlage mit einer zusätzlichen X-Achse vor.

Deutlich erhöhter Durchsatz bei der Bearbeitung von Profilen und die Möglichkeit, neben dem Hartmetallbohren auch das Fräsen zu beherrschen, sind die Features der neuen HD-X 1218 von Vernet Behringer. Sie ist eine CNC-gesteuerte Portal-Bohranlage mit 3 Bohrspindeln, die jeweils um eine X-Achse mit 500 mm Fahrweg erweitert sind. "Die innovative X-Achse erlaubt es, einen Träger über eine Länge von 500 mm komplett fertig zu bohren, ohne das Material für jede Bohrung umspannen zu müssen", erklärt Geschäftsführer Christian Behringer. Abgesehen von der Steigerung des Bearbeitungstempos bedeutet dies eine wesentliche Steigerung hinsichtlich der Präzision, da eventuelle Ungenauigkeiten durch Verschiebungen beim Positionieren entfallen. Wird das Material nicht umgespannt, erreicht die Maschine eine Toleranz von ± 0,1 mm über 500 mm Länge. Alle Achsen werden mittels Servoantrieb über eine Kugelrollspindel positioniert. Ein weiterer Vorzug der neuen Anlage ist die Möglichkeit, Langlöcher und Konturen zu fräsen. Das erspart eventuelle nachgelagerte Arbeitsschritte. Markieren mittels "V-Scoring" erlaubt es, über die übliche Zahlen-Buchstaben-Kombination hinaus Zeichen einzuritzen. Damit lassen sich die Positionen der Träger auf den Baustellen noch präziser zuweisen.

Anzeige

Ohne Zeitverlust Bohren und Werkzeuge wechseln

Generell eignet sich die Portalbohranlage mit angegliederter Gehrungsbandsäge zum Bohren, Gewindeschneiden und Ankörnen von Trägern und Profilen. Der stabile Aufbau ermöglicht exakte Bewegungen mit hohen Vorschub- und Arbeitsgeschwindigkeiten. Lineare Bewegungen von bis zu 20 Metern pro Minute können gefahren werden. Jede Bohreinheit enthält einen automatischen Werkzeugwechsler für fünf Werkzeuge, deren Zugriff über die Steuerung geregelt wird. Die Vernet Behringer-Anlage ist gut für den Einsatz von Hartmetallbohrern geeignet, da mit hochwertigen 12kW Antrieben und 200 bis 3.500 Umdrehungen pro Minute genügend Spindel-Antriebsleistung und Drehzahl zur Verfügung stehen. Die Bohrmaschine hat eine Spannbreite von 1.200 Millimeter, der reguläre Bohrdurchmesser liegt bei 8 bis 40 Millimeter.

Keine Nacharbeit dank sauberem Schnitt

Die angeschlossene Gehrungsbandsäge HBP510-1208G ist speziell ausgelegt für die Integration an die Bohranlage. "Häufig haben wir beim Kunden die Situation, dass die Zuschnitt-Teile im Lohn gefertigt werden und hohe Präzision gefordert ist. Die Leistungsfähigkeit der Gehrungsbandsäge ist deshalb ein zentraler Aspekt", erläutert Christian Behringer. Mit einem Schnittbereich von 1200 x 510 mm sowie beidseitigen Gehrungen von 30° rechts bis 30° links ist die Maschine für die Anforderungen des Stahlbau- und Stahlhandels bestens geeignet. Ihr Einsatz sorgt für präzise Schnitte und eine deutliche Erhöhung des Anlagendurchsatzes. Die Gehrungsbandsäge ist robust und verwindungssteif in Portalbauweise aufgebaut. Bandführende Teile bestehen aus vibrationsdämpfendem Grauguss, was einen positiven Einfluss auf die Standzeit des Werkzeugs hat. Der schräg gestellte Sägerahmen verkürzt die maximale Eingriffslänge des Sägebandes und ist speziell konzipiert zum perfekten Schneiden großer Träger oder Vierkant-Hohlprofile. Mit ihrem leistungsstarken Sägeantrieb mit 13,2 kW Antriebsleistung sowie optionalem Servovorschub mit AFC (Auto-Feed-Control) erreicht sie sehr hohe Schnittleistungen. In Verbindung mit einer feinfühligen Schnittkraftregelung werden Vorschub und Schnittgeschwindigkeit entsprechend der Eingriffslänge des Sägebandes im Material angepasst. Dies gewährleistet hohe Schnittleistungen durch einen konstanten Spanabtrag und optimale Standzeiten des Werkzeugs. Außerdem ist sie für den Einsatz von Hartmetall-Sägebändern geeignet.

Durchdachtes Materialhandling spart Zeit und Kosten

Um die schweren Profile sicher zu handhaben, können auf der Zu- und Abfuhrseite Rollenbahnen und Fördereinrichtungen angebracht werden. Auf der Zufuhrseite regelt ein servogetriebener Vorschubwagen den Materialzugang in die Maschine. Der Vorschubwagen ist mit einem Materialgreifer und Sensor zur Materialerkennung ausgestattet, um die Träger fest spannen und sicher transportieren zu können. Das Greifermesssystem von Vernet-Behringer arbeitet nahezu ohne Restlänge. Es kann Träger durch die Bohranlage hindurch zum Schnitt auf der angeschlossenen Gehrungsbandsäge positionieren. Der Greifer kann manuell um 90° gedreht werden, um Profile flexibel am Flansch oder am Steg aufnehmen zu können. "Während der Rückfahrt des Vorschubwagens wird der Greifer hydraulisch angehoben, damit das nächste Profil bereits während des Bearbeitungsprozesses mit der Querförderanlage auf die Zufuhrrollenbahn geladen werden kann. Das erhöht den Durchsatz der Anlage", so der Geschäftsführer weiter. Zudem kann man bei der Querförderanlage Profile in beide Richtungen transportieren. Durch die heb- und senkbaren Nocken können wir das Material beidseitig der Rollenbahn ablegen. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zerspanen

Aus zwei mach eins

hat sich Behringer gedacht und die kombinierte Sägebohranlage HD 915-HBP410-923G entwickelt. Die vielseitige Portal-Bohranlage ist nach eigenen Angaben bestens gerüstet für alle Aufgaben im Stahlbau.Die Bohreinheit hat drei numerisch gesteuerte...

mehr...

Bandsägeautomat

Schnittbereich bis 560 mm

Behringer erweitert seine Hochleistungs-Bandsägeautomatenserie HBE Performance um eine neue Säge im Schnittbereich bis 560 mm. Die HBE560A wird erstmals auf der diesjährigen EMO Hannover gezeigt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Metallsägemaschinen

Glatter Schnitt

Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum investierte Bär Metallbau in Gemmingen in drei neue Metallsägemaschinen von Behringer. Gleich mehrere Vorteile verband Geschäftsführer Dirk Bär mit diesem Schritt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...

Soraluce auf der AMB

Fräs-, Dreh- und Schleifcenter

Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzahnen auf ein und derselben Maschine – in einer einzigen Aufspannung: Soraluces Multitaskingmaschinen sind die Antwort auf technisch komplexe Werkstücke mit engen Toleranzen, die verschiedene Bearbeitungsprozesse...

mehr...