Wirtschaft + Unternehmen

Velux: Tageslicht-Konzepte für mehr Raumkomfort gesucht

Mit einer intelligenten Kombination aus Tageslichtnutzung und natürlicher Belüftung können Architekten den Raumkomfort bei Neubauten und der Modernisierungen nachhaltig steigern. Um diesen Ansatz zu fördern und den Planern neue Impulse für den kreativen Einsatz von Licht und Luft zu geben, ruft Velux bereits zum siebten Architekten-Wettbewerb auf. Unter dem Titel "Tageslicht + Raumwandel" sucht das Unternehmen innovative Bau- und Modernisierungskonzepte, die sich durch einen außergewöhnlichen Gesamtentwurf mit Velux Bezug auszeichnen. Neben dem Newcomer-Preis für junge Architekten vergibt die Fachjury 2012 erstmals zusätzlichen einen Innovationspreis für herausragende Modernisierungsprojekte im Wohnungsbau, um der hohen Bedeutung dieses Segments Rechnung zu tragen. Beiträge für den mit insgesamt 16.000 Euro dotierten Wettbewerb können vom 1. Oktober bis zum 16. Dezember 2011 hier eingereicht werden.

Der Gewinner des Velux Architekten-Wettbewerbs 2011 war die AG horizont aus Hamburg mit ihrem Projekt Schnellstraße 26.

Beim Architekten-Wettbewerb 2012 können jegliche Arten von Bauvorhaben eingereicht werden: von kleinen Eingriffen im Bestand über umfangreiche Modernisierungsmaßnamen bis hin zu komplexen Aufgaben bei Neubauten, im Wohnungs- oder Gewerbe- und Verwaltungsbau. Alle eingesandten Projekte werden zunächst von einer qualifizierten Fachjury aus Architekten und Medienvertretern beurteilt, die in einem transparenten Auswahlverfahren die fünf Finalisten nominiert. Neben dem innovativen Einsatz von Tageslicht und der gezielten Luftzirkulation wird die Jury dieses Mal ein besonderes Augenmerk auf die räumliche und funktionale Gestaltung legen. Bei bestehenden Gebäuden wird zusätzlich der sensible Umgang mit der Substanz bewertet.

Anzeige

Die fünf Finalisten des Architekten-Wettbewerbs werden schließlich im Frühjahr 2012 im Rahmen einer Nominierungsveranstaltung bekannt gegeben. Den Sieger jedoch küren in einer öffentlichen Abstimmung die rund zwei Millionen Leser des Bauherren-Magazins "house and more". Neben dem Preisgeld profitiert der Wettbewerbs-Gewinner von einer hohen Medienpräsenz: Zusätzlich zu einer umfassenden Vorstellung aller fünf nominierten Arbeiten im Architekturfachmagazin "Detail" hat das Sieger-Projekt die Möglichkeit, im Rahmen einer exklusiven Anzeigenkampagne in zahlreichen, renommierten Fachmedien vorgestellt zu werden. Das Gewinnerobjekt des Innovationspreises Modernisieren dokumentiert das Architekturmagazin "Häuser" zudem umfangreich. Der Newcomer-Preis soll insbesondere auch junge Architekten zur Teilnahme bewegen. Er eröffnet Teilnehmern, die zum Zeitpunkt der Fertigstellung nicht älter als 40 Jahre sind, eine zusätzliche Gewinn-Chance. lg

 

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige