Wirtschaft + Unternehmen

Spatenstich: Höhn und Fluro wachsen weiter

Mit dem symbolischen Spatenstich gaben die Firma Martin Höhn und Fluro-Gelenklager den Startschuss für den Neubau einer neuen Produktionshalle. Zum Spaten griffen (von links) Architekt Till Wäschle, Projektleiter Theo Haizmann, Rosenfelds Bürgermeister Thomas Miller, Landrat Günter-Martin Pauli, die Firmenchefs Reiner und Martin Höhn, Oliver Stumpp (Hochbau) und Arne Stumpp (Erdarbeiten) sowie Bauleiter Karl-Heinz Schnekenburger.

Die Rosenfelder "Schwester"- Unternehmen Höhn und Fluro wachsen weiter. Vergangene Woche fand der Spatenstich für den Bau einer neuen Produktionshalle am Standort Rosenfeld statt. Dreherei, Fräserei und die Werkzeugverwaltung sollen im Frühjahr 2014 einziehen.

Reiner und Martin Höhn von der Geschäftsleitung begrüßten anlässlich des Spatenstichs Landrat Günter-Martin Pauli und Bürgermeister Thomas Miller. Wie Seniorchef Martin Höhn ausführte, sind die beiden Unternehmen weiter auf Expansionskurs: "Wir haben in unserer Firmengeschichte alle fünf bis sechs Jahre erweitert." Sein Dank ging an Bürgermeister Miller für die Unterstützung seitens der Stadt, "denn dieses Mal war es nicht so einfach, weil der Baukörper immer wieder größer wurde als ursprünglich geplant".

Der Neubau mit einer Grundfläche von 3.600 Quadratmetern schließt sich an die bestehende Halle im Gewerbegebiet "Dornbrunnen" an und vergrößert die Produktionsfläche um 45 Prozent. In die neue Halle sollen die Dreherei, die Fräserei und die Werkzeugverwaltung im Frühjahr 2014 einziehen.

Als Produzent für Präzisionsdreh- und frästeile wurde die Firma Martin Höhn 1973 gegründet. Drei Jahre später wurde die Gründung der Fluro-Gelenklager als Vertriebspartner für Gelenkköpfe und Gelenklager mit dazu geschaltet. Die beiden Unternehmen operieren unter einem Dach und sind im Familienbesitz. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartechnik

Optimale Paarung

Gelenkköpfe sind nach DIN ISO 12240 genormt und bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende entweder mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche hat. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind ebenfalls...

mehr...

Antriebstechnik

Optimales Paar

Gelenkköpfe sind nach DIN ISO 12240 genormt und bestehen aus einem Stangenkopf, der am Schaftende entweder mit einem Innen- oder Außengewinde versehen ist oder eine Anschweißfläche aufweist. In der Gehäusepassung dieser Stangenköpfe sind Gelenklager...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Firmenübernahme

Rollon übernimmt iMS

Der Hersteller von Linearführungen, Linearachsen und Mehrachssystemen, hat mit Intelligent Machine Solutions (iMS) einen einen Spezialisten für Standard- und kundenspezifischen lineare Baugruppen für die Automationsbranche, übernommen.

mehr...