Wirtschaft + Unternehmen

Ein Netz, das schützt

Maschinen- und Fahrzeugteile werden mit höchster Präzision gefertigt. Schon kleinste Kratzer können die Funktion beeinträchtigen und zu Reklamationen führen. Um das zu vermeiden, sollte das Qualitätsmanagement bei Bauteilen mit empfindlicher Oberfläche immer auch den Transportschutz einbeziehen. Als Lösung bieten sich Poly-Net Zwischenlagegitter für Ladungsträger an.

Schutz für Präzisionsbauteile: Kunststoffgitter von Poly-Net.

Es handelt sich dabei um weiche, flach liegende Gitter aus umweltfreundlichem Polyäthylen, die auf Paletten oder in Transportbehältern zwischen die Werkstücke gelegt werden und die Teile vor gegenseitiger Berührung schützen. Die Oberflächen der Bauteile werden auf diese Weise gegen Kratzer und ähnliche Beschädigungen geschützt. Die Werkstücke können auf engem Raum übereinander gelegt werden, so dass der vorhandene Transport- und Lagerraum intensiv genutzt wird. Durch die hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchung und die Unempfindlichkeit gegenüber den üblichen Ölen, Fetten und Flüssigkeiten sind die Zwischenlagegitter mehrfach verwendbar und bieten damit im Vergleich zu Kartonagen technische und wirtschaftliche Vorteile. Darüber hinaus können ausgemusterte Zwischenlagegitter recycelt werden. Die Zwischenlagegitter sind in unterschiedlichen Stärken und Maschenweiten erhältlich und werden als Rollenware oder in Zuschnitten (zum Beispiel für Paletten) geliefert. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wirtschaft + Unternehmen

Zahn der Zeit

Der seit Jahren anhaltende Trend zu immer höheren Geschwindigkeiten und zunehmender Präzision bei Positionierungsaufgaben bringt traditionelle Transport- und Antriebselemente an ihre Grenzen. NSW hält für diese gestiegenen Anforderungen eine sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messen 2022

Von Mensch zu Mensch

Die Präsenzmessen sind wieder zurück; auch die für die produzierende Industrie relevanten Veranstaltungen finden wieder unter Menschen statt. Im Mai sind unter anderem die Control und die Sensor + Test am Start.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Personalien

Sick verkündet Vorstandswechsel

Nach insgesamt 23 Jahren wird Vorstandsmitglied Dr. Martin Krämer das Unternehmen Sick zum 30. September verlassen. Ab dem 01. Juli tritt Nicole Kurek, zuletzt Senior Vice President Talent- und Transformationsmanagement bei der BMW Group, dem...

mehr...