Werkstoffe

Schicht für Schicht

Typische Einsatzgebiete für keramische Beschichtungen sind der Verschleiß- und Korrosionsschutz, die elektrische und thermische Isolation bei hohen Temperaturen sowie die Erhöhung der Hochtemperaturfestigkeit von Produkten aus anderen Materialien. Das Unternehmen Rauschert bietet dafür eine umfangreiche Produktpalette. Die hauptsächlichen Einsatzgebiete sind dabei der Maschinen- und der chemische Anlagenbau, die Elektrotechnik und Elektrowärme, die Sanitärindustrie und die Medizintechnik.

Keramische Schichten auf Konstruktionsteilen aus Stahl oder Aluminium haben hervorragende Eigenschaften. Sie sind verschleißfest, reibungsarm sowie elektrisch und thermisch isolierend. Durch längere Maschinenlaufzeiten tragen sie zur Kostensenkung bei und sichern die Qualität Ihrer Produkte durch langzeitstabile Oberflächen. Aufgetragen werden die Keramikschichten durch thermisches Spritzen oder ein weiterentwickeltes elektrochemisches Verfahren. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Technische Keramik

Ceramtec knackt die halbe Milliarde

Ceramtec hat im vergangenen Geschäftsjahr seine Bestmarke im Umsatz nochmals übertroffen. Mit einem Plus von mehr als fünf Prozent auf 501 Millionen Euro konnte der Keramik-Hersteller weiter auf die Geschäftserfolge des vergangenen Jahres aufbauen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Glaskeramik

Hochwertige Prototypen fetigen

Die Glimmerglaskeramik Vitronit erfreut sich immer größerer Beliebtheit unter Konstrukteuren und Entwicklungsingenieuren. Das hat seinen guten Gründe. Insbesondere wenn Kunststoffe oder Metalle an ihre physikalischen Grenzen stoßen, ist dieser...

mehr...
Anzeige

Transparente Keramik

Härter als Glas

Ceramtec ist es gelungen, eine transparente Keramik im Serienmaßstab herzustellen, die extrem belastbar und sehr beständig ist. Sie heißt Perlucor und weist einen drei- bis viermal höheren Härte- und Festigkeitsgrad als konventionelles Glas auf.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zulieferer

Perfekt abgestimmt

Für viele Kunden ist das Unternehmen WZR Ceramic Solutions nicht mehr „nur“ Entwicklungspartner, sondern auch Serienfertiger. Regelmäßig macht es dabei durch verfahrenstechnische Innovationen von sich Reden – wie etwa durch die...

mehr...

Zulieferer

Problemlöser

Mit dem Markt für technische Keramik wuchs auch die Kredenbacher Firma Ceratec und etablierte sich in der Branche als Zulieferer von Keramikelementen. Das Unternehmen steht unter anderem für die Fähigkeit, schnell und flexibel auf den Markt zu...

mehr...

Dienstleistungen

Null-Dehnung

Bei der Entwicklung von Produkten aus Technischer Keramik wenden sich viele Forschungsinstitute und Universitäten an das Werkstoffzentrum Rheinbach (WZR). Denn als einer von wenigen in diesem Bereich kann der Werkstoff-Dienstleister durch den...

mehr...