Umformtechnik

Daniel Schilling,

Pressen für Fahrzeugteile

Der Hersteller San Grato erhielt seine achte Presse von Farina. Dank des kinetischen Energie-Rückgewinnungssystems KERS erhöht die GLK 2500 die Energieeffizienz am Standort in Malonno, Brescia, weiter

San Grato erhielt seine achte Presse von Farina. © Schuler

Das italienische Unternehmen San Grato produziert jährlich rund zehn Millionen Schmiedeteile für Autos, Motorräder, Industrie- und Nutzfahrzeuge sowie Landmaschinen. Viele davon werden auf sieben Farina-Pressen mit Presskräften zwischen 1000 und 5000 Tonnen an den Standorten in San Carlo Canavese bei Turin und Malonno in der Provinz Brescia (Nordwestitalien) hergestellt. Jetzt hat San Grato Maschine Nummer acht bei der Schuler-Tochter Farina bestellt.

Energierückgewinnung

Die 2500-Tonnen-Presse ist mit einem kinetischen Energierückgewinnungssystem (KERS) ausgestattet, das den Energiebedarf um 40 Prozent reduziert. Um ausländischen Wettbewerbern Paroli zu bieten, deckt San Grato bereits zwei Drittel seiner Energiekosten durch ein Wasserkraftwerk in der Nähe von Turin und eine Photovoltaikanlage auf den Dächern der beiden Werke. Durch die hohe Energieeffizienz der neuen Farina GLK 2500 wird sich dieser Anteil in der Gruppe weiter erhöhen. Gleichzeitig bietet sie eine höhere Leistung und geringere Wartungskosten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Servopresse

Presskraft bis 100 t

Eine neue servoelektrische „Stand alone“-Presse hat Schmale Maschinenbau im Programm. Die Presse steht auf vier Füßen und kann frei aufgestellt werden. Sie verfügt über einen Werkzeug-Einbauraum von 600 mm × 470 mm mit T-Nuten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige