Blechbearbeitung

Abbruch-Nibbler bekommt neuen Motor

Trumpf hat seine Dickblechnibbler TruTool N 1000 optimiert. Ein neuer Motor, der 2.600 Watt Leistung zur Verfügung stellt, soll das Werkzeug produktiver und ergonomischer machen.

Der neue Nibbler verfügt über einen neuen Motor mit 2.600 Watt und ein an diese hohe Leistung angepasstes Getriebe.

Um insbesondere die Dauerlastfähigkeit des Werkzeugs zu erhöhen, wurde darüber hinaus das Getriebe des Nibblers überarbeitet und an die gesteigerte Leistung angepasst. So lassen sich Bleche verzugsfrei und mit wenig Vorschubkraft trennen, wobei der N 1000 in vier Schneidrichtungen bewegt werden kann. Darüber hinaus wurde von den Entwicklern der Griff des Dickblechnibblers neu gestaltet. Der sogenannte Soft-Grip minimiert Vibrationen, gibt besonders guten Halt und ermöglicht über lange Zeit ermüdungsfreies Arbeiten. Auch die Sicherheit im Umgang mit dem N 1000 wurde weiter erhöht. Entscheidend dafür ist ein standardmäßig angebrachter Handschutz, der es nahezu unmöglich macht, Finger einzuklemmen. Daneben stellt der Hersteller den neuen „Heavy-Duty-Stempel“ vor. Er wurde gegenüber dem Standard-Stempel noch deutlich robuster konzipiert, um den dauerhaften Einsatz mit bestmöglicher Schnittqualität in 10 mm dicken Blechen gewährleisten zu können. Für Besitzer von bislang aktuellen Nibblern N 1000 lässt sich der Heavy-Duty-Stempel auch bei Vorgängermodellen einsetzen. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Nibbler

Einfach umfunktionieren

Drei verschiedene Trumpf Nibbler haben mit den neuen Modellen der Serie 200 die gleiche multifunktionale Maschinenbasis. Anders ausgedrückt: Wer zum Beispiel den Nibbler Tru Tool N 200 kauft, kann ihn durch einfachen Werkzeugwechsel zum...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Trenntechnik

Mehr Nachhaltigkeit beim Laserschneiden

Mit der neuen Technologie Nanojoints lassen sich Bauteile direkt nebeneinander auf der Blechtafel schachteln. Anwender sparen Zeit und Material bei höherer Prozesssicherheit. Mini-Haltepunkte machen Nacharbeit in der Regel überflüssig.

mehr...
Anzeige

Umformtechnik

Schwenkbiegen vollautomatisch

Der bekannte österreichische Fensterhersteller G.S. Georg Stemeseder bietet jetzt auch Sonnenschutzprodukte an. Die Schröder Group ermöglichte dabei für die neue Fertigung einen bisher unerreichten Automatisierungsgrad.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pressen

Anlagentechnik für Brennstoffzellen

Schuler liefert gemeinsam mit Partnern die Pressen, die Werkzeuge und die vollständige Automatisierung zur Fertigung von Bipolarplatten, wie sie in Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge benötigt werden.

mehr...

Normen

Pressen nach neuer Norm

Werden Pressen neu konstruiert, modernisiert oder überholt, geschieht das immer nach Norm. Ab sofort gilt die DIN EN ISO 16092. Für den Pressenhersteller Tox Pressotechnik bedeutet das, neue Verfahren zu etablieren, um der Norm gerecht zu werden.

mehr...