Trennen + Verbinden

Vibrationsgedämpft und ohne Quietschen

können Rohre- und Schläuche mit der Stauff-RI-Schelle befestigt werden. Der RI-Einsatz aus einem UV-, ozon- und witterungsbeständigen Elastomermaterial mit einem Härtegrad von 73 Shore-A wird in die RI-Rohrschellen der Standard- und Schweren Baureihen nach DIN 3015 eingelegt. Dadurch werden erhebliche Geräusch- und Vibrationsreduzierungen erzielt. Eine gute, mit wenig Aufwand zu realisierende Maßnahme, wenn es um Arbeits-, Umwelt- und Materialschutz geht.

Bisher wurde der RI-Einsatz in einer weniger montagefreundlichen geschlitzten Ausführung hergestellt. Um dem Monteur eine vereinfachte und zeitsparende Montage zu ermöglichen, wurde der RI-Einsatz mit Filmscharnier entwickelt. Der obere Teil des RI-Einsatzes lässt sich jetzt aufklappen, um Leitungen ganz einfach zu montieren. Die Firma Walter Stauffenberg aus Wredohl – unter der Markenbezeichnung Stauff führend auf dem Gebiet der Befestigungstechnik – liefert diese Schelle standardmäßig für alle gängigen metrischen und zölligen Rohraußendurchmesser zwischen 6 bis 88,9 Millimeter. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Magnetsysteme

Magnete zum Halten

Ausgestattet mit Gehäuse und Befestigungselement bewältigen Magnetsysteme diverse Aufgaben. In Geräten, Vorrichtungen und Werkzeugen dienen sie beispielsweise als Konstruktionselement für das Heben, Spannen, Halten, Transportieren und Separieren...

mehr...

Industrieroboter

Fünf Sekunden

Rahmenlose Dünnschicht-Solarmodule können mit der Clip-Lösung von Simrit werkzeuglos, schnell und kostengünstig montiert werden. „In nur fünf Sekunden“ – so der Hersteller – „lässt sich jeder dieser neuartigen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Trennen + Verbinden

Auf 120 Seiten

zeigt das Handelshaus Reichelt sein Angebot zum Thema Befestigungstechnik. Dabei handelt es sich um eine vielseitige Auswahl aus Muttern, Schrauben und Unterlegscheiben aus den Kunststoffen PC, PA, PP, HDPE, PVDF sowie PTFE.

mehr...
Anzeige

Zulieferer

Eine ziemlich pfiffige Lösung

aus der Befestigungstechnik ist die Snap-Technik von Dirak. Sie wurde zunächst für den industriellen Gehäuse- und Schaltschrankbau konzipiert, eignet sich aber generell für viele andere Einsatzbereiche.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige