Schweissen & Schneiden 2023

Annina Schopen,

Schweißlösungen im Zeichen von Ressourceneffizienz

Fronius widmet sich bei der Messe Schweissen & Schneiden in Essen (11.–15. September) den großen Treibern in der Schweißtechnologie. In allen Branchen steigen die Qualitätsansprüche, aber die benötigten Schweißfachkräfte sind rar. Zudem kommt dem Ressourcenschutz eine große Bedeutung zu. Die virtuelle Schweißausbildung wird mit dem Fronius Welducation Simulator vermittelt. Verpackt im Gehäuse eines handelsüblichen Schweißgeräts wird mit echten Schweißbrennern und besonders realitätsnaher Darstellung in AR gearbeitet. Die zum Simulator gehörende Plattform Welducation Campus ermöglicht eine Qualitäts-Schweißausbildung.

Schweißausbildung © Fronius

Die Demonstration der neuen Fronius WIG-Lösung wird ein Highlight auf der Messe sein. Die iWave inklusive Kaltdrahtförderung und dem Welding Package TIG DynamicWire unterstützt alle WIG-Neulinge dabei, perfekte WIG-Schweißnähte zu ziehen. Die dynamische Drahtregelung passt die Drahtvorschubgeschwindigkeit aktiv an das Schweißverhalten, die Brennerposition und die aktuellen Gegebenheiten an.

Schweissen & Schneiden, Halle 3, Stand 3B55

Anzeige
Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Live in Aktion

Schneidlösungen in 2D und 3D

Microstep zeigte in Aktion 2D- und 3D-Schneidlösungen an Blechen, Rohren, Profilen und Behälterböden, darunter fallen Fasenschneiden mit Plasma oder Wasserstrahl und dynamisches Faserlaserschneiden, außerdem gibt es Vorführungen zum Bohren, Fräsen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige