Elektronikzangen

Andreas Mühlbauer,

Schneidarbeiten präzise durchführen

Schukat führt nun alle Schneidzangen der Electronic Super Knips-Serien des deutschen Herstellers Knipex im Programm.

Die Präzisionszangen Electronic Super Knips von Knipex sind bei Schukat erhältlich. © Knipex/Schukat

Die Präzisionszangen der Serie Electronic Super Knips mit 125 mm Länge eignen sich für feinste Schneidarbeiten, etwa in der Elektronik und Feinmechanik. Die Electronic Super Knips XL Zangen mit 140 mm Länge kommen zudem insbesondere für das Kürzen von Kabelbindern zum Einsatz.

Beide Serien verfügen über geschliffene und sehr scharfe Schneiden ohne Facette. Für eine lange Lebensdauer und einen äußerst präzisen Schnitt von dünnsten Drähten hat der Hersteller einen Micro-Schneidkantenversatz von maximal 0,2 mm gewählt. Die Elektronikzangen besitzen ein Gelenk mit Edelstahlniet, eine Öffnungsfeder sowie Öffnungsbegrenzung und ermöglichen dank extrem leichtem Gang ein ermüdungsarmes Arbeiten. Die Schneidenhärte der meisten Modelle liegt zwischen ca. 54 und 64HRC, die Schneiden sind aus INOX-rostfreiem Stahl oder Spezial-Werkzeugstahl gefertigt und für weiche bis mittlere Drähte geeignet. Für harten Draht kommen die Typen 78 81 125 und 78 91 125 infrage, die ESD-Variante 78 61 125 schneidet auch Glasfaserkabel (Lichtwellenleiter). Um das unkontrollierte Wegspringen von Drahtabschnitten zu verhindern, verfügen einige Modelle über eine Drahtklemme.

Geprüft und zertifiziert sind die Serien nach der internationalen Norm DIN ISO 9654 für Schneidzangen im Elektronikbereich. Verschiedenfarbige Griffe zeigen auf einen Blick den Einsatzbereich der unterschiedlichen Zangen, darunter Standardausführungen, Modelle mit VDE-Zulassung für das Arbeiten an elektrischen Anlagen nach EN 60900 und ESD-Werkzeug (DIN EN 61 340-5), das durch kontrollierte elektrostatische Entladung gefährdete Bauelemente schützt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Mit einem Griff

bietet der neue Katalog von Fipa geballte Informationen zum Thema End-of-Arm-Tooling. Mehr als 300 Komponenten sind dort auf 85 Seiten zu finden. Die wichtigste Neuerung: Der Katalog präsentiert erstmals auf einen Blick sämtliche Greifelemente und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige