Evaluierungskit

Ersteinrichtung und Prototyping erleichtern

Rohm hat die Verfügbarkeit eines neuen, von sieben Sensoren aus dem Rohm Portfolio (u. a. Beschleunigung, Luftdruck, Magnetfeld) unterstützten Evaluierungskits bekanntgegeben, das für bestehende Open-Source-Prototyping-Plattformen wie Arduino und mbed entwickelt wurde.

Evaluierungskit von Rohm

Das SensorShield-EVK-001 Evaluierungskit besteht aus einem von der Rohm-Group entwickelten Open- Source-Erweiterungsboard (Shield) mit Sockeln für verschiedenen Sensorboards. Durch Verbinden des Sensor-Shields mit einer vorhandenen Open-Source-MCU-basierten Plattform wie Arduino Uno lässt sich Software zur Messung von Beschleunigung, Temperatur und anderen physikalischen Größen und Bedingungen betreiben. Das Kit macht es einfach, den Sensorbetrieb sofort zu verifizieren und erleichtert das Design von Anwendungen mit Sensoren, was den Entwicklungsaufwand deutlich vereinfacht und damit zum Wachstum des IoT-Marktes beiträgt.

Mit der zunehmenden Verbreitung des IoT-Gedanken in den letzten Jahren sind in Bereichen Infrastruktur, Landwirtschaft und Automobil eine Reihe von neuen Unternehmen entstanden, die Dienstleis-tungen und Geräte für die Bedürfnisse des IoT-Marktes anbieten. Um Produkte für das expandierende IoT-Ökosystem zu erstellen, ist allerdings ein erheblicher Entwicklungsaufwand hinsichtlich Hard- und Softwarekompetenz erforderlich. Außerdem unterscheiden sich die Entwicklungs- und Montageumgebungen der verschiedenen IoT-Geräte, was eine einfache Evaluierung erschwert.

Anzeige

Als Reaktion darauf bietet die Rohm-Group das SensorShield-EVK-001 Evaluierungskit, das die Entwicklung, Evaluierung und Prototyping von Systemen für das IoT und andere Märkte vereinfacht. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Drucker

Funktionale Prototypen fertigen

Formlabs bietet einen industriellen selektiven Lasersinter-Benchtop-3D-Drucker (SLS) an. Der Fuse 1 ermöglicht neue Wege bei der Produktentwicklung, der Hybridfertigung und der Endproduktion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sechs Mal prämiert

Ingenieurdienstleister mit Bestnoten

Mit seinen mehr als 40 Standorten gehört Brunel zu den führenden Ingenieurdienstleistern in Deutschland. Seine im deutschsprachigen Raum etwa 3.000 Mitarbeiter lösen komplexe Aufgaben entlang der gesamten Prozesskette, von der Entwicklung über...

mehr...

Prototyping

Modell statt Skizze

Engineering-Dienstleister Repcop erstellt nach den Vorgaben seiner Kunden virtuelle 3D-Modelle im Computer, generiert die Schnittstelle zum 3D Drucker und erzeugt danach ein reales Teil aus Kunststoff.

mehr...