Energieoptimierung in der Produktion

Andreas Mühlbauer,

Höhere Transparenz und weniger Energiekosten

Im Rahmen der digital networking days 2022 spricht Werner Dittus, Sales & Key Account Manager bei Compacer, am 28. September um 9 Uhr über das wichtige Thema der Energieoptimierung in der Produktion.

Werner Dittus, Sales & Key Account Manager bei Compacer. © Compacer

Hohe Stromkosten und der fehlende Einblick ins Energieverhalten sind keine Seltenheit in (produzierenden) Unternehmen. 75 Prozent der Stromkosten werden durch den Leistungspreis definiert und der kann sehr drastisch ausfallen, wenn die Lastspitzen, sogenannte Peaks, zu hoch und kaum optimiert sind. Wie aber können solche Peaks u.a. in der Produktion entstehen?

Die Lösung zur Vermeidung lautet Peak Shaving, also die aktive Steuerung des Stromverbrauchs, so dass Transparenz über den Energieverbrauch entsteht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motek 2022

Nachhaltige Automation

Handhabung und Automatisierung spielen eine wichtige Rolle bei der Modernisierung der Industrie. Dr. Kurt Schmalz erläutert im Interview mit Daniel Schilling die wichtigsten Trends und Technologien für die kommenden Jahre.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite