Datenanalyse

Andreas Mühlbauer,

Messfehler automatisiert berechnen

Kistler bietet mit KiXact ein System an, mit der sich die Messunsicherheit sicher berechnen und interpretieren lässt.

KiXact berechnet und interpretiert Messunsicherheiten. © Kistler

KiXact, das Teil des Datenerfassungssystem KiDAQ ist, berechnet die Unsicherheit automatisiert. Die Ergebnisse lassen sich mithilfe der mitgelieferten Software KiStudioLab analysieren. Externe Einflussfaktoren wie Umgebungstemperatur oder Luftfeuchtigkeit werden für die jeweilige Messung hinterlegt und in die Berechnung mit einbezogen. Die Analyse erkennt, welche Faktoren die Messung beeinflussen und gibt dem Nutzer die Möglichkeit, Parameter entsprechend anzupassen.

Das KiDAQ-Datenerfassungssystem ist hardware- sowie softwareseitg modular aufgebaut. Eine große Auswahl an Messmodulen mit mehr als 20 unterschiedlichen Messgrößen steht zur Verfügung. Die Module sind in drei unterschiedlichen Gehäusevarianten erhältlich. Eine cloudbasierte Plattform ermöglicht zukünftige Erweiterungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Weidmüller

Wertschöpfung generieren

Weidmüller hilft Anwendern dabei, aus ihren Daten Mehrwert zu generieren – von der Datenerfassung über die Vorverarbeitung, der Kommunikation bis hin zur Datenanalyse und Businesslogik.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Advanced Analytics

Die Grenzen von Advanced Analytics

Advanced-Analytics-Anwendungen können in vergangenheitsbezogenen Daten versteckte Muster und Zusammenhänge aufzeigen und diese auf zukünftige Ereignisse projizieren. Das macht Geschäftsplanungen wesentlich einfacher und schneller. Allerdings hat die...

mehr...