Lineartechnik

Klemmen für Linearführungen

Eine Weiterentwicklung des Grundmoduls MK (Mechanische Klemme) ist die MKS (Mechanische Klemme mit Federspeicher). Hier drückt mit Druckluft ein speziell konzipiertes Keilgetriebe in Längsrichtung gegen eine Federkraft. Dies spannt das Federpaket. Bei Unterbrechung der Energiezufuhr oder bei Luftverlust setzt sich die Federkraft frei. Die Übersetzung des Keilgetriebes erzeugt eine Haltekraft bis zu 2.000 Newton. Durch einen zweiten Luftanschluss erhöht sich die Feder- beziehungsweise Haltekraft auf 5.700 Newton.

Weitere Systeme die über einen Federspeicher arbeiten, lassen sich auch als Bremssysteme einsetzen. Die großflächigen Kontaktprofile haben dann einen speziellen Reibbelag, der auf den Freiflächen der Linearführung bremst. Dies schließt laut Hersteller eine Beschädigung der Schiene aus. Die Klemmelemente von Zimmer Technische Werkstätten in Rheinau lassen sich auf nahezu allen gängigen Schienentypen einsetzen. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige