Lineartechnik

Auf und nieder

Der Lineartechnikspezialist Hiwin hat sein Elektrohubzylinder-Sortiment um die Hubsäulen des Typs LAC3 ergänzt. Diese ergonomischen und leisen Einheiten sind für die Höhenverstellung von Tischen, Pulten und Arbeitsflächen konzipiert. Sie erreichen Druckkräfte bis 2.000 N und Geschwindigkeiten bis 12 Millimeter pro Sekunde. Laut Anbieter bieten sie dank ihres Teleskop-Aufbaus eine sehr hohe Stabilität und sind für Verfahrwege bis 400 Millimeter lieferbar. Standardmäßig werden LAC3-Hubsäulen in Schutzart IP54 geliefert. Optional sind sie unter anderem in Schutzart IP66 sowie mit einem potentiometrischen Wegmesssystem verfügbar. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartechnik

Tragende Säule

Die Teleskophubsäule Phoenix von Alltec Antriebstechnik in Heilbronn dient dank Präzision und Stärke zur ergonomischen Höhenverstellung von Werkstücken in der Automobilproduktion und -montage, als schwingungsarmer Antrieb in Planetarien sowie als...

mehr...

Profilschienenführung

In O-Anordnung

Hiwin erweitert die Familie seiner Profilschienenführungen um die CG-Baureihe. Sie unterscheidet sich in der Kugelführung von den bisherigen durch die O-Anordnung ihrer vier Kugelreihen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige